Best Of: Das Ultimative / Endgültige / Finale YOGI TEA Sorten-Urteil

Quelle des verwendeten Bildmaterials: https://www.yogitea.com/de/

Herzlich willkommen zu einer weiteren Aufstellung oder auch (subjektiven) qualitativen Anordnung der zahlreichen berühmten Yogi-Tee-Sorten (siehe Yogi Tee-Tag). Einer, bei der wie immer gilt: es handelt sich lediglich um eine Einzelmeinung, die man nicht als allgemeingültig erachten sollte. Dennoch spiegelt sie die Erfahrungen eines erfahrenen Tee-Konsumeten wider, der die entsprechenden Sorten nicht erst seit gestern kennt – und was den bisherigen (man könnte sagen langjährigen) Verzehr angeht langsam aber sicher auf einen vierstelligen Packungsbereich zugeht. Vielleicht also kann diese Liste ja einigen als Anhaltspunkt dafür dienen, welche Yogi-Tee-Sorten sie unbedingt einmal probieren sollten.

1. Yogi-Tees: Die hinteren Ränge

Natürlich klingt es hart, dass sich unter großen Sortenvielfalt der Yogi-Tees auch solche befinden könnten, auf die man unter Umständen komplett verzichten könnte. Dabei ist das noch etwas hart formuliert – denn eigentlich geht es nur darum, welche Sorten im Vergleich zu anderen etwas schwächer abschneiden; wie beispielsweise die Sorten NATÜRLICHE ABWEHR, WEISSER TEE MIT ALOE VERA, ECHINACEA, HIMALAYA, INNERE HARMONIE sowie NACH DEM ESSEN. Oder aber, und auch das gibt es – sich nicht allzu sehr von anderen, eventuell wertigeren Sorten unterscheiden – wie etwa die Sorten INGWER und INGWER ZITRONE, zu denen es mit INGWER ORANGE eine bessere respektive leckerere Alternative gibt. Die in der Aufstellung recht zahlreich vertretenen GRÜNTEE-Varianten haben ein ganz ähnliches Problem: es sind schlicht zwei oder drei zu viel, wobei sich die einzelnen Varianten auch nicht allzu markant voneinander unterscheiden. Hier könnte oder sollte man lieber ein oder zwei wahrhaft meisterliche Grüntee-Varianten kreieren, als vier oder fünf standardisierte.

Das dritte Kriterium spielt dagegen auf ein generell eher fragliches Konzept hinter bestimmten Sorten an. Ein Beispiel hierfür findet sich etwa in den Sorten FRAUEN TEE, FRAUEN POWER, FRAUEN BALANCE und natürlich auch MÄNNER TEE – die man schlicht anders benennen könnte oder auch sollte, um typischen Alltagsklischees von vorne herein aus dem Weg zu gehen. Und auch die DETOX DEINE SEELE-Varianten sind alles, nur nicht gerade glücklich benannt.

2. Yogi-Tees: Das solide Mittelfeld

Das relative Dilemma des Mittelfelds ist wie so oft klar: einerseits sind die hier vertretenen Sorten nicht schlecht und generell zu empfehlen, andererseits aber handelt es sich auch – und ganz schlicht – nicht um die besten. Zumal es, und das ist etwa bei den Sorten LAKRITZ und LAKRITZ MINZE der Fall; mittlerweile bessere Alternativen gibt (hier wäre das die Sorte FRISCHER GEIST). Es können aber auch einfach nur kleinere Schwächen sein, wie etwa bei der Variante SCHOKO CHILI – die ruhig noch etwas mehr Pepp vertragen könnte. Die Sorten aus dem relativ verlorenen Yogi Tee-Frücheposten (INGWER HIBISKUS und CRANBERRY HIBISKUS) dürften dagegen wohl ohnehin nicht jedermann munden.

3. Yogi-Tees: Die aromatisch-geschmackliche Elite

Natürlich, und bei aller Kritik – es gibt sie, die relativ unantastbaren Yogi-Tee-Sorten. Neben den schon seit Ewigkeiten vertretenen und so gut wie jedermann schmeckenden Standard-Sorten wie CLASSIC oder SCHOKO sind es hier vor allem die vortrefflich gelungenen Gewürzmischungen, die punkten können. Diese lesen sich wie folgt:
  • FRISCHER GEIST: Als relativer geschmacklicher Geniestreich löst diese vergleichsweise neue Sorte die beiden Sorte LAKRITZE und LAKRITZ MINZE quasi entgültig ab. Man bezeichne sie als das AFTER EIGHT unter den Yogi-Tees – nur dass sie wahrscheinlich auch solchen schmeckt, die die herben Schokoladentäfelchen eher nicht mögen.
  • INGWER ORANGE: Es gibt grundsätzlich keine anderen Yogi-Tee-Sorte, die die Gegensätze aus einem kraftvoll-würzigen Geschmack (Ingwer) und einem dezenten Gegensteuern in Form von eher lieblichen Noten (Orange, Vanille) so gekonnt vereint.
  • LEMON MINT: hier handelt es sich um einen der wohl spritzigsten und erfrischendsten Yogi-Tees überhaupt.
  • ABEND TEE: das Original, aus dem der neuere ABEND TEE VANILLE hervorgegangen ist. So intensiv und betörend schmeckt kaum eine andere Sorte – und Dank des Baldrian-Zusatzes kann man auch tatsächlich von einer entsprechenden Wirkung ausgehen.
  • HALSWÄRMER und ATEM-TEE: als enorm würzige, intensive und mit bewährten Inhaltsstoffen ausgestattete Tee-Varianten sorgen diese beiden Kandidaten tatsächlich für einen aufgeräumten Hals, und sei es nur gefühlt.
  • LEBENSFREUDE: schmeckt so Lebensfreude ? Man weiss es nicht, doch diese Variante gehört zweifelsohne zu einer der aussagekräftigere, wohlschmeckenderen.
  • ROSE: Als letztes Überbleibsel der sogenannten und ehemaligen Tao-Tees von Yogi Tea weiß diese Sorte nach wie vor mit ihrem sinnlichen Aroma und der lieblichen GEschmacksnote zu betören.
  • BLACK CHAI und SWEET CHAI: Die eindeutig kräftigsten Yogi-Tee-Sorten überhaupt – die auch notorischen Zucker-Konsumenten aufzeigen sollten, dass ein guter Tee keine weiteren Zusätze braucht. Mit Ausnahme der Milch eventuell, die die Sorte BLACK CHAI je nach Geschmack noch einmal zusätzlich aufzupeppen vermag.
  • WOHLFÜHL-TEE: Eine weitere der eindeutig gelungenen Kompositionen der hiesigen Würzmischer – die vor allem aufgrund der markanten Zimt- und Salbeinoten zu gefallen weiss.

Wünsche und letzte Worte:

In Bezug auf das Yogi Tee-Sortiment gilt es vornehmlich eines zu hoffen: dass das Sortiment auch weiterhin so breit gefächert und abwechslungsreich bleibt. Und natürlich, dass es in Zukunft noch weitere neue Sorten zu entdecken gibt; zumindest dann und wann. Ein etwas konkreterer Wunsch besteht dagegen darin, dass die Verantwortlichen vorsichtig mit den Entscheidungen sein sollten, welche Sorten sie eventuell aus ihrem Sortiment nehmen – wie es mit nicht wenigen bereits gesehen ist.

Produkt-Review | Rezension | Testbericht: „Yogi Tee • Weißer Tee Mit Aloe Vera“

Produkt-Bezeichnung: Yogi Tea Weißer Tee mit Aloe Vera
Hersteller / Vertrieb: YOGI TEA GmbH, Burchardstraße 24 in 20095 Hamburg
Hersteller-Webseite: http://www.yogitea.com/de/
Produktart: Gewürztee-Mischung in Einzelbeuteln
Inhalt / Dosierung: Packung à 17 Beutel / 1 Beutel à 1,8 Gramm
Inhaltsstoffe: Basilikum (21%), weißer Tee (19%), Zitronenverbene, Süßholz, Gänseblümchen (8%), Jasmintee (grüner Tee, Jasminblüten), Zimt, Rosmarin, Salbei, Gelbwurz (Kurkuma) (3%), Fenchel, Kakaoschalen, Eibischwurzel, Schisandrabeeren, 200fach konzentriertes Aloe Vera Gel (0,3%)

„Die subtile Botschaft dieses Tees ist: sanfte Regeneration“. (www.yogitea.com)

Vorwort: Neben dem bereits vorgestellten Yogi-Tee INNERE HARMONIE (siehe Testbericht) ist der WEISSE TEE MIT ALOE VERA die zweite brandneue ayurvedische Kräuterteemischung aus dem renommierten Hause Yogi Tea. Eine ebenso vielversprechende, sollte man wohl sagen – die sich abermals anschickt, die Geschmacksnerven des geneigten Tee-Konsumenten nachhaltig anzuregen. Und tatsächlich: ein wie auch immer gearteter weißer Tee hat dem hiesigen Yogi-Sortiment bisher noch gefehlt.

Ersteindruck: Es ist wie immer spannend, einen neuen Yogi-Tee zu entdecken – und das trotz oder gerade wegen der bereits überaus ansehnlichen Bandbreite an über 40 verfügbaren Sorten. Als Kunde kann man so kaum anders, als sich durchzuprobieren und entsprechend zu differenzieren – auf dass man irgendwann seine persönlichen Geschmacks-Favoriten entdeckt hat. Es sei denn natürlich, man beginnt bereits mit einer halbwegs gezielten Auswahl und verzichtet darauf; auch die anderen Sorten kennenzulernen – was ebenso vernünftig ist. Eines aber steht fest: im Falle der Yogi-Tees ist die Versuchung vergleichsweise groß, eben doch alles zu probieren. Sicher auch, da man bei jeder einzelnen Sorte von einer Einhaltung der üblichen Qualitätsstandards ausgehen kann – die Zutaten stammen stets aus einem kontrolliert ökologischen Anbau, und so gut wie jede Sorte ist geschmacklich fein abgestimmt.

Design / Verpackung / Handhabung: An der üblichen Verpackung der Yogi-Tees ändert sich mit dem neuen weißen Tee nichts – das Design bleibt ebenso schlicht wie klar und ansprechend. Wie üblich sind 17 einzeln verpackte Tee-Beutel in einer vergleichsweise hochwertigen Aufmachung enthalten, die eine lange Haltbarkeit garantieren.

Aroma / Geschmack: Wie schon sein Partner INNERE HARMONIE kommt der neue WEISSE TEE eher nicht als kräftig-prägnante Gewürzteemischung daher – sondern vielmehr als sanfte und beruhigende Variante für alle, die auf den sonst bei Yogi-Tee üblichen Gaumenkitzel verzichten können. Immerhin, einigen sollte auch diese Mischung zusagen; vornehmlich aufgrund der guten Bekömmlichkeit und des alles andere als aggressiven Aromas. Doch im Gegensatz zum noch recht blumigen INNERE HARMONIE-Tee scheint es dieses Mal dann doch etwas zu viel – oder eher zu wenig – des Guten gewesen zu sein. Anders gesagt: der WEISSE TEE MIT ALOE VERA schmeckt wenig blumig und derart sanft, dass man ihn schon fast als nichtssagend einstufen müsste. Mit ein Grund dafür ist die dieses Mal eher schwächer dosierte Grundgewürz-Mischung, und das vollständige Untergehen einzelner (und dabei theoretisch aussagekräftiger) Zutaten. Denn: das auch im weißen Yogi-Tee die im Sortiment gerne verwendeten Zutaten Süßholz, Zimt, Salbei oder Kakaoschalen stecken sollen; das kann man selbst beim Studieren der Zutatenliste kaum glauben. Irgendwie haben es die Verantwortlichen geschafft – und das passierte ihnen bisher höchst selten – dass sich die Zutaten hier eher gegeneinander ausspielen als ein interessant-intensives Geschmackserlebnis zu kreieren.

Preis / Leistung: Am Preis-Leistungsverhältnis sollte sich trotz der dieses Mal recht enttäuschenden Geschmackserfahrung nicht viel ändern. Nach wie vor erhält man einen enorm qualitativen Tee, der im direkten Supermarkt-Verglich eher teuer abschneidet – sich in Bezug auf eher erlesene Biotee-Ware aber absolut im Rahmen hält.

Fazit: Nein, dieses Mal haben die Verantwortlichen bei Yogi Tee nicht den Vogel (den des guten Geschmacks) abgeschossen. Der WEISSE TEE MIT ALOE VERA schmeckt absolut nichtssagend, und reiht sich trotz seiner gut zu lesenden (aber eben nicht zu schmeckenden) Zutatenmischung eher neben den unspektakulären Mono-Sorten (wie dem hiesigen Fenchel- oder Kamillentee) sowie den unspektakulär-milden Frauentees ein.


„Wer es mild und bekömmlich mag, sollte ruhig mal einen Schluck riskieren. Wer aber das geschmackliche Abenteuer sucht, wartet auf den nächsten neuen Yogi-Tee.“

Produkt-Review | Rezension | Testbericht: „Yogi Tee • Innere Harmonie“

Produkt-Bezeichnung: Yogi Tea Innere Harmonie-Tee
Hersteller / Vertrieb: YOGI TEA GmbH, Burchardstraße 24 in 20095 Hamburg
Hersteller-Webseite: http://www.yogitea.com/de/
Produktart: Gewürztee-Mischung in Einzelbeuteln
Inhalt / Dosierung: Packung à 17 Beutel / 1 Beutel à 1,8 Gramm
Inhaltsstoffe: Zitronenmelisse (46%), Rotbusch (15%), Süßholz, Zimt (6%), Kakaoschalen, basilikum, Pfefferminze, Kamillenblüten, Rosmarin, schwazer Pfeffer, Fenchel, Lavendelblüten

„Die subtile Botschaft des Tees lautet: Ausgeglichen den Tag bestreiten.“ (www.yogitea.com)

Vorwort: Immer wenn die Golden Temple Natural Products GmbH eine neue Variante ihres ebenso bekannten wie beliebten Yogi-Tees auf den Markt bringt, steigt die Vorfreude – und damit auch die Lust auf eine neue, dabei aber gewohnt qualitative und intensive Geschmackserfahrung.

Ersteindruck: In der Tat erscheint es geradezu vorbildlich, dass sich die Verantwortlichen hinter der Marke YOGI TEA niemals wirklich auszuruhen scheinen – und stattdessen immer wieder mit neuen Sorten experimentieren. Und das trotz der bereits überaus ansehnlichen, im Vergleich mit einigen anderen Herstellern sogar immensen Bandbreite an  verfügbaren Sorten. Allerdings wirft gerade dieses vorgehen auch einen potentiellen Kritikpunkt auf – schließlich ist die Frage, ob sich die jeweils neuen Sorten auch wirklich für den Konsumenten lohnen; nicht gänzlich von der Hand zu weisen. Wie also wird die neue Yogi Tee-Geschmacksvariante INNERE HARMONIE diesbezüglich abschneiden, oder anders gefragt: gibt es im hiesigen Sortiment vielleicht schon eine ganz ähnlich schmeckende Sorte ? Ist die INNERE HARMONIE-Variante stärker oder schwächer als die bisherigen Gewürzkompositionen ? Kann sie den vielen anderen Yogi-Tees das Wasser reichen – oder ist sie im direkten Vergleich eher zu vernachlässigen ?

Design / Verpackung / Handhabung: Wie bei den Yogi Tees üblich kommt auch die Geschmacksvariante INNERE HARMONIE in einer überaus hübschen, detailreich ausgearbeiteten und letztendlich auch enorm praktischen Pappschachtel daher. Dank ihrer recht stabilen Verarbeitung lässt sich diese schließlich nicht nur wunderbar stapeln respektive geordnet aufbewahren, auch das Öffnen und Wiederverschließen gelingt problemlos. In der Schachtel selbst finden sich dann die einzeln verpackten Beuteltees, wobei sich auch diese kleinere Verpackung recht effektiv gestaltet – gerade im Vergleich zur etwas loseren, nicht ganz so aromadichten Variante von früher. Wie immer mit von der Partie sind die netten Sprüche-Schildchen, die mit einem Faden an den Beuteln befestigt sind und sich wunderbar zum Sammeln eignen.

Aroma / Geschmack: Schon beim Öffnen der Verpackung macht der INNERE HARMONIE-Tee einen durchaus markanten Eindruck. Beschnuppert man den trockenen Beutel, so strömt einem ein recht blumig-süffiges Aroma entgegen – welches in etwa mit dem Geruchseindruck von frischem Lavendel oder so gesehen auch einem Spaziergang in der französischen Provence zu vergleichen ist. Tatsächlich beinhaltet der Tee auch einen kleinen Zusatz von Lavendelblüten, allerdings keinen allzu aufdringlichen – das hauptsächliche Tee-Erlebnis wird aus der Vermengung von eher spritzigen Elementen (in diesem Falle Zitronenmelisse), dem sanft-vanilligen Hauch von Roiboos und der dieses Mal eher weichen, blumigen Gewürzmischung generiert. Auch im Abgang bleibt der Tee relativ mild, und das glücklicherweise ohne den Konsumenten mit einer allzu aufdringlichen Süße zu konfrontieren.

Preis / Leistung: Wie bei den Yogi-Tees üblich muss man für eine Packung schon etwas tiefer in die Tasche greifen – zumindest im Vergleich mit der gängigen Standardware aus Discountern oder Drogeriemärkten. Im Segment der eher exklusiven oder erlesenen Tees aber gehören die Yogi-Tees noch zu den erschwinglichsten. Da überdies alle Zutaten aus einem kontrolliert ökologischen Anbau stammen, sich die Firma für Nachhaltigkeit einsetzt und man jeder einzelnen Tasse schlicht anmerkt, dass hinter ihr ein gewisser Schöpfungsprozess steckt – erscheint der Verkaufspreis auch absolut gerechtfertigt.

Fazit: Mit dem INNERE HARMONIE-Tee erweitert sich die breite Palette der Yogi-Tees um eine weitere Sorte. Eine, die vielleicht nicht ganz so prägnant ist wie viele der anderen Sorten; und damit eher Freunde eines blumig-milden Teegenusses ansprechen sollte – die aber dennoch eine Daseinsberechtigung hat und eine nette Alternative zu anderen eher blumigen Sorten wie etwa dem ROSE-Tee bietet.


„Ein schier umwerfendes Geschmackserlebnis sollte man eher nicht erwarten – aber viel falsch machen kann man mit der neuen Sorte auch nicht.“

Gallerie: Ja, Ich Trinke Tee Von Yogi Tea® … Ab Und Zu.

Eine Mutter ist reich wie ein Fluss… und so manches meiner Zimmer reich an Dekoration.

… zumal der Vorteil ist, dass man so immer mal wieder einen schlauen Spruch auf Halde respektive parat hat. Zumindest wenn man die kleinen Schildchen nicht achtlos wegwirft – aber wer macht das schon ?

Diese Schildchen sind einfach hypnotisch… !
… und gespickt mit mannigfaltigen Weisheiten.

Produkt-Review | Rezension | Testbericht: Wie Finde Ich MEINEN „Yogi-Tee“ ?

In einem früheren ausführlichen Beitrag auf Oliverdsw.Wordpress wurde bereits auf eine der bekanntesten Tee-Brands überhaupt eingegangen: Yogi Tee (siehe großer Artikel-Test). Kaum eine andere Marke bietet eine solche Sortiment-Vielfalt einerseits, und ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis andererseits an – ein Grund mehr,  dem Yogi-Sammelsorium aus Dutzenden verschiedenen Sorten noch einmal genauer auf den Zahn zu fühlen. Ja, welche Sorte ist denn nun wirklich etwas für ‚mich‘, welche sollte ich zuerst probieren die Produktpalette der Yogi-Tees noch völliges Neuland für mich ist ? Zwar handelt es sich wie so oft um die berühmte Geschmacksfrage, doch einige Möglichkeit zwecks einer Differenzierung gibt es dann doch. Und um welche es sich dabei handelt, soll in diesem Beitrag (hoffentlich) erörtert werden.

Methode 1: Man nimmt (erstmal) das, was ohnehin leicht verfügbar ist.

Der Nachteil dieser Variante liegt auf der Hand – man sieht sich mit einem zumeist stark eingeschränkten Produktsortiment auseinandergesetzt. Doch jedes Geschäft, welches Yogi-Tee in seinem Sortiment hat, wird folgende Sorten mit hoher Wahrscheinlichkeit immer anbieten:

 

Hier kann man bereits einen ersten, oberflächlichen Eindruck der verschiedenen Geschmackserlebnisse der Yogi-Tees erhalten – die Classic-Variante ist die ursprünglichste, sozusagen ‚unverfälschte‘ mit einem Hauch von Zimt, Anis (grob: Weihnachten), die Schoko-Variante eine der vollmundigeren (schönes, mildes Schokoladenaroma), der Sweet-Chai-Tee ein erfrischend-herb-würziger Muntermacher (u.a. mit deutlich zu schmeckendem Fenchel), der Ingwer Zitrone-Tee ein spritziger und wärmender Genuss zu jeder Jahreszeit.

Gut, so weit kommt jeder, wenn es darum geht das erste Mal auf ‚Tuchfühlung‘ mit den verschiedenen Yogi-Tees zu gehen – aber wie geht es danach weiter, vor allem, wenn einem 4 Sorten nicht reichen – was durchaus verständlich wäre, zumal man nach diesen 4 allein schon aus Neugier noch ‚mehr‘ kennenlernen möchte ? Dann lohnt sich oftmals eine genauere Nachfrage in einem gut sortierten Bio-Laden seiner Wahl, oder aber eine Sammelbestellung im Internet. Selbst in bekannten Online-Auktionshäusern werden die Yogi-Tees oftmals gerne angeboten, und das auch noch zu einem etwas günstigeren Preis als im Laden (möglich: 20-40 Cent Ersparnis pro Schachtel). Der Vorteil ist, dass man hier alle Sorten beliebig kombinieren kann, schubweise – denn es wird wohl kaum jemand das gesamte Sortiment auf einen Schlag erstehen. Da droht dann verständlicherweise eine Sinnes- und Geschmacksüberreizung, und allzu lange sollte man die Packungen ja nun auch nicht zuhause (offen) stehen lassen. Kommen wir, für die etwas fortgeschritteneren, zur Möglichkeit 2…

Methode 2: Auswahl nach Inhaltsstoffen (etwas fummelig).

Ein ureigener Vorteil der Yogi-Tees ist die Tatsache, dass alle Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau kommen; und sich das Unternehmen niemals zu weit aus dem Fenster lehnen würde was das betrifft – man hat schließlich einen (guten) Ruf zu wahren. Jedoch gilt es einstweilen etwas fummelig, sich seine jeweiligen ‚Lieblingszutaten‘ herauszupicken, die dann natürlich nicht alleine im Tee auftauchen werden – sondern je nachdem entsprechend geschmacklich dominieren / sich unterordnen. Und dennoch kann folgende alphabetisch angeordnete Liste helfen, ’seinen‘ persönlichen Lieblings-Yogi-Tee zu entdecken (Achtung, es folgt eine längere Liste – bei Bedarf überspringen).

Alant > Was ist das ?
(Atem Tee)

Angelikawurzelextrakt
(Frauen Tee, Frauen Power)

Anis
(Black Chai, Glücks Tee, Fenchel Mit Rose, Himalaya, Männer Tee, Kleiner Kur, Sweet Chai, Sweet Chili)

Baldrianwurzel
(Abend Tee)

Basilikum
(Atem Tee, Glücks Tee, Regenwetter Tee, Aura Tee, Klarer Geist Tee, Lebensfreude, Jasmine)

Bockshornklee
(Glücks Tee, Wohlfühl Tee, Männer Tee)

Brennnessel
(Ginseng Flower, Jamine, Sweet Chili, Lotus, Frauen Fitness)

Chili
(Lebensfreude, Männer Tee, Sweet Chili)

Echinacea > Was ist das ?
(Aura Tee)

Eibischwurzel > Was ist das ?
(Halswohl Tee)

Eukalyptus
(Atem Tee, Regenwetter Tee)

Fenchel
(Abend Tee, Glücks Tee, Aura Tee, Himalaya, Männer Tee, Revital Tee, Digestiv Tee, Sweet Chili, Frauen Fitness, Atem Tee, Ruhe Tee, Fenchel Mit Rose, Kleiner Kur Tee, Rose, Sweet Chai, Halswohl Tee, Frauen Tee)

Gelbwurz (Kurkuma)
(Aura Tee, Ingwer Hibiskus, Lemon Mint, Männer Tee, Kleiner Kur Tee, Rose, Halswohl Tee)

Geröstete Zichorienwurzel
(Black Chai, Aura Tee, Lakritz, Männer Tee, Rooibos)

Gerstenmalz
(Ruhe Tee, Schoko, Lakritz, Männer Tee, Digestiv Tee, Frauen Tee)

Getrockneter Zitronensaft
(Regenwetter Tee, Ingwer Zitrone, Lebensfreude, Lemon Mint)

Getrocknetes Kombuchagetränk
(Ginseng Flower, Grüne HArmonie, Grüne Energie, Grüner Engel, Jasmine, Lotus, Rose)

Ginkgo
(Klarer Geist Tee, Revital Tee)

Ginsengblüten
(Ginseng Flower)

Ginsengextrakt
(Lotus, Männer Tee)

Ginsengwurzel
(Ginseng Flower)

Grüner Tee
(Grüne Harmonie, Grüner Engel, Grüne Energie)

Grüner Tee mit natürlichem Jasminblütenaroma
(Jasmine)

Guarana
(Grüne Energie)

Hagebutte
(Ruhe Tee, Ginseng Flower, Jasmine, Revital Tee, Frauen Fitness)

Hibiskus
(Ruhe Tee, Ingwer Hibiskus, Ingwer Zitrone, Jasmine, Rose, Frauen Power)

Himbeerblätter
(Ruhe Tee, Jasmine, Frauen Power, Frauen Balance)

Holunderblüten
(Grüne Energie, Grüner Engel, Grüne Harmonie, Rose)

Honigbusch
(Aura Tee)

Hopfen
(Glücks Tee, Lotus)

Ingwer
(Black Chai, Glücks Tee, Regenwetter Tee, Fenchel Mit Rose, Ingwer Hibiskus, Ingwer Zitrone, Ingwer Tee, Ginseng Flower, Grüne Energie, Lebensfreude, Himalaya, Lakritz Minze, Memon Mint, Zauberhafte Pfefferminze, Kleiner Kur Tee, Kleiner Kur Mit Zitrone, Revital Tee, Rose, Sonnige Kamille, Sweet Chili, Frauen Balance, Frauen Fitness, Frauen Power, Frauen Tee, Atem Tee, Ruhe Tee, Schoko, Classic, Aura Tee, Wohlfühl Tee, Ingwer Orange Mit Vanille, Klarer Geist Tee, Jasmine, Lakritz, Lotus, Männer Tee, Rooibos, Digestiv Tee, Sweet Chai, Halswohl Tee)

Ingweröl
(Black Chai, Schoko, Classic, Wohlfühl Tee, Ingwer Hibiskus, Himalaya, Lakritz Minze, Rooibos)

Kakaoschalen
(Schoko, Fenchel Mit Rose, Sonnige Kamille, Sweet Chili)

Kamille
(Abend Tee, Ruhe Tee, Jasmine, Rose, Sonnige Kamille, Frauen Tee)

Kardamom
(Abend Tee, Glücks Tee, Regenwetter Tee, Fenchel Mit Rose, Ingwer Hibiskus, Ginseng Flower, Jasmine, Lakritz, Lotus, Männer Tee, Revital Tee, Rose, Sweet Chai, Halswohl Tee, Frauen Power, Frauen Tee, Frauen Balance, Frauen Fitness, Atem Tee, Ruhe Ree, Schoko, Classic, Aura Tee, Wohlfühl Tee, Klarer Geist Tee, Lebensfreude, Lakritz Minze, Lemon Mint, Zauberhafte Pfefferminze, Kleiner Kur Tee, Rooibos, Digestiv Tee, Sweet Chili)

Kardamomöl
(Lakritz Minze, Rooibos)

Karob
(Schoko, Aura Tee, Männer Tee, Rooibos)

Klette
(Aura Tee, Kleiner Kur Tee)

Königskerze
(Atem Tee, Jasmine, Rose, Halswohl Tee)

Koriander
(Wohlfühl Tee, Himalaya, Kleiner Kur Tee, Deigestiv Tee)

Krauseminze
(Ingwer Hibiskus, Lemon Mint, Lotus, Zauberhafte Pfefferminze, Sonnige Kamille, Sweet Chai)

Lavendel
(Abend Tee, Glücks Tee, Rose, Frauen Balance, Frauen Fitness

Lavendelblüten
(Sonnige Kamillie)

Limone
(Regenwetter Tee, Lotus, Revital Tee, Lemon Mint)

Lindenblüten
(Ruhe Tee, Rose)

Lotusextrakt
(Lotus)

Löwenzahn
(Lotus, Kleiner Kur Tee, Kleienr Kur Mit Zitrone, Revital Tee, Frauen Tee)

Luzerne
(Atem Tee, Ruhe Tee, Ginseng flower, Jasmine, Rose)

Mate grün
(Frauen Fitness)

Muskat
(Abend Tee)

Muskatblüte
(Männer Tee)

Nelken
(Black Chai, glücks Tee, Regenwetter Tee, Wohlfühl Tee, Ginseng Flower, Lebensfreude, Lakritz Minze, Lemon Mint, Zauberhafte Pfefferminze, Revital Tee, Rose, Sonnige Kamille, Sweet Chili, Frauen Blance, Frauen Power, Frauen Fitness, Frauen Tee, Atem Tee, Ruhe Tee, Schoko, Classic, Fenchel Mit Rose, Ingwer Hibiskus, Green Chai, Jasmine, Lakritz, Lotus, Kleiner Kur Tee, Rooibos, Digestiv Tee, Sweet Chai, Halswohl Tee)

Orangenextrakt
(glücks Tee, Ingwer Orange Mit Vanille, Lakritz, Sonnige Kamille, Halswohl Tee, Frauen Tee)

Orangenschalen
(Glücks Tee, Regenwetter Tee, Ruhe Tee, Ingwer Orange Mit Vanille, Ginseng Flower, Lebensfreude, Lakritz, Lotus, Halswohl Tee, Frauen Tee)

Oregano
(Regenwetter Tee, Wohlfühl Tee, Frauen Balance)

Petersilie
(Regenwetter Tee, Kleiner Kur Tee)

Pfefferminze
(Abend Tee, Regenwetter Tee, Ingwer Hibiskus, Ingwer zitrone Tee, Ingwer Orange Mit Vanille, Ingwer Tee, Klarer Geist Tee, Ginseng flower, Grüne Energie, Grüne Harmonie, Grüner Engel, Jasmine, Lakritz Minze, Lemon Mint, Lotus, Zauberhafte Pfefferminze, Männer Tee, Kleiner Kur Mit Zitrone, Revital Tee, Seet Chili, Digestiv Tee, Frauen Power)

Pu Erh roter Tee
(Frauen Fitness)

Rosenblüten
(Fenchel Mit Rose, Grüner Engel, Grüner Morgen, Rose, Jasmine)

Rosmarin
(Lotus, Frauen Fitness)

Rotbusch
(Black Chai, Rooibos, Frauen Fitness)

Rote Bete
(Ingwer hibiskus)

Salbei
(Abend Tee, Wohlfühl Tee, Grüner Engel, Jasmine, Lotus, Kleiner Kur Tee)

Schachtelhalm
(Ginseng flower)

Schafgarbe > Was ist das ?
(Glücks Tee, Regenwetter Tee, Rose)

Schwarzer Pfeffer
(Black Chai, Glücks Tee, Regenwetter Tee, Fenchel Mit Rose, Ingwer Hibiskus, Ingwer Zitrone Tee, Ingwer Tee, Ginseng flower, Green Chai, Jasmine, Lakritz, Lotus, Männer Tee, Revital Tee, Rose, Sonnige Kamille, Sweet Chili, Frauen Tee, Frauen Balance, Frauen Fitness, Frauen Power, Atem Tee, Ruhe Tee, Schoko, Classic, Aura Tee, Wohlfühl Tee, Ingwer Orange Mit Vanille, Klarer Geist Tee, Grüne Energie, Lebensfreude, Lakritz Minze, Lemon Mint, Zauberhafte Pfefferminze, Kleiner Kur Tee, rooibos, digestiv Tee, Sweet Chai, Halswohl Tee, Grüner Morgen)

Schwarzer Tee
(Black Chai, Zauberhafte Pfefferminze)

Selleriesamen
(Regenwetter Tee, Ginseng flower)

Sonnenblumenblätter
(Rose)

Spitzwegerich > Was ist das ?
(Rose)

Süßholz
(Atem Tee, Glücks Tee, Ruhe Tee, Schoko, Regenwetter Tee, Fenchel Mit Rose, Wohlfühl Tee, Ingwer Hibiskus, Ingwer zitrone Tee, Ingwer Orange Mit Vanille, Ingwer Tee, Klarer Geist Tee, ginseng Flower,Grüner Engel, Lebensfreude, Grüner Morgen, Himalaya, Jasmine, Lakritz Minze, Lemon Mint, Lakritz, Lotus, Zauberhafte Pfefferminze, Männer Tee, Kleiner Kur Tee, Kleiner Kur Mit Zitrone, Revital Tee, Digestiv Tee, Sweet Chai, Sonnige Kamille, Sweet Chili, Halswohl Tee, Frauen Tee, Frauen Power, Frauen Balance, Frauen Fitness)

Thymian
(Atem Tee, Halswohl Tee, Frauen Balance)

Tragant > Was ist das ?
(Aura Tee, Männer Tee)

Vanilleextrakt
(Atem Tee, Schoko, Ingwer Orange Mit Vanille, Lakritz, Rooibos)

Vanilleschoten
(Atem Tee, schoko, Aura Tee)

Wacholderbeeren
(Kleiner Kur Tee, Frauen Tee)

Zimt
(Black Chai, Glücks Tee, Regenwetter Tee, Fenchel Mit Rose, Ingwer Hibiskus, Lebensfreude, Himalaya, Lakritz Minze, Lemon Mint, Zauberhafte Pfefferminze, Kleiner Kur Mit Zitrone, Revital Tee, Rose, Sonnige Kamille, Sweet Chili, Frauen Balance, Frauen Fitness, Atem Tee, Ruhe Tee, Schoko, Classic, aura Tee, Wohlfühl Tee, ginseng Flower, Green Chai, Jasmine, Lakritz, Lotus, Männer Tee, Kleiner Kur Tee, Rooibos, Digestiv Tee, Sweet Chai, Halswohl Tee, Frauen Power, Frauen Tee)

Zimtextrakt
(Black Chai, Glücks Tee, schoko, Classic, Wohlfühl Tee, Green Chai, Himalaya, Lakritz Minze, Männer Tee, rooibos)

Zitronengras
(Abend Tee, Regenwetter Tee, Wohlfühl Tee, Ingwer Zitrone Tee, Ingwer Orange Mit Vanille, Ingwer Tee, Klarer Geist Tee, Ginseng Flower, Grüne Harmonie, Grüne Energie, Grüner Engel, Grüner Morgen, Kleiner Kur Mit Zitrone, Revital Tee)

Zitronenmelisse
(Abend Tee, Klarer Geist, Frauen Balance)

Zitronenmyrte
(Fenchel Mit Rose, Kleiner Kur Tee, Revital Tee)

Zitronenschalen
(Ingwer Zitrone Tee, Grüner Morgen, Kleiner Kur Mit Zitrone)

Zitronenverbene
(Wohlfühl Tee, Klarer Geist Tee, Grüne Harmonie, Grüne Energie, Grüner Engel, Grüner Morgen, Frauen Balance)

Zitrusextrakt
(Ingwer Zitrone, Ginseng Flower, Halswohl Tee)

Und, was sieht man ? zum einen, dass ein jeder ’seine‘ Lieblingszutat sicher in dieser Liste wiederfinden wird. Und zum anderen, was noch viel wichtiger ist, dass es tatsächlich ‚besondere‘ Zutaten gibt, die nur in einer einzigen Sorte (oder einigen wenigen) auftauchen. Das garantiert zwar nicht immer, dass der Geschmack entsprechend ‚aussergewöhnlich‘ ist (da noch andere Zutaten hinzukommen), aber es kann ein Anhaltspunkt sein. Ein Beispiel dazu: es lohnt sich kaum, nach einem expliziten Tee mit INGWER, KARDAMOM oder ZIMT Ausschau zu halten – man kann sich relativ sicher sein, dass diese Inhaltsstoffe in so gut wie jedem Yogi-Tee enthalten sind. Viel eher lohnt sich z.B. ein Blick auf die BALDRIANWURZEL, die, wie man weiss, einen recht prägnanten Geruch hat – diese kommt lediglich im Abend Tee vor. Und der schmeckt passenderweise auch noch recht einzigartig – und schon hat man einen ‚ganz besonderen‘ Yogi Tee herausgepickt.

Andererseits muss man auch schauen, dass man sich von wahren Inhaltstoff-Sammlern wie Ginseng Flower (Zitronengras, Pfefferminze, Hagebutte, Orangenschalen, Süß0holz, Kardamom, Ginsengwurzel, Zimt, Ginsengblüten, Ingwer, Zitrusextrakt, Brennessel, Luzerne, schwarzer Pfeffer, Schachtelhalm, Selleriesamen, Nelken, getrocknetes Kombuchagetränk) nicht zuviel verspricht – denn im Endeffekt schmeckt und duftet der Tee gar nicht so blumig wie man es vielleicht erwarten würde. Einzelne Inhaltsstoff-Nuancen gehen unter, der ‚erdige‘ Charakter dominiert klar. Das soll nicht heissen, dass es sich hier um einen minder guten Tee handelt – nur manchmal ist weniger eben mehr.

Methode 3: Frei nach Geschmack eine Ordnung bilden.

Hierzu muss man die Yogi-Tees in Oberkategorien unterteilen: Gewürztees, Frucht- und Minztees, Kräutertees, Grüne Tees und Tao-Tees. Man sollte es tunlichst vermeiden, eine weitere Oberkategorie mit der Bezeichnung ‚Frauen Tees‘ zu eröffnen, wie leider auf der offiziellen Yogi-Tee-Seite geschehen – Gleichberechtigung sollte wenn dann schon für alle gelten. Sollte man mit dem Gedanken spielen, sich je einen Tee aus jeder Kategorie zu Probierzwecken zu beschaffen, so kann man relativ sicher sein dass man recht unterschiedliche Tees erhalten wird, die sich klar voneinander unterscheiden. Etwas anders sieht es dann schon aus, wenn man ins Detail geht.

Gewürztees Spitzenposition (Achtung, subjektiv !):

  1. Classic – Irgendwie hat alles einmal angefangen. Der Ursprung. Das ‚Wahre‘, ungekünstelte.
  2. Schoko – Ein Genießer-Tee für alle Altersklassen. Einzigartig schokoladig, ohne zu süß oder ’schwer‘ zu sein.
  3. Sweet Chai – Eine enorm würzige, starke aber dennoch bekömmliche Mischung mit Fenchel & Co.
  4. Lakritz Minze – ‚Frischer‘ geht es nicht. Super erfrischend und lakritzig-lecker, Suchtpotential.

Gewürztees Mittelfeld:

  1. Black Chai – Ein Gewürztee mit Schwarztee, ohne viel Schnickschnack.
  2. Green Chai – Ein Gewürztee mit Grüntee, ohne viel Schnickschnack.
  3. Rooibos – Milde Rotbusch-Gewürzmischung
  4. Sweet Chili – Für manche Geschmacksnerven noch ein zu kleiner (milder) Reiz.

Gewürztees ‚Dejavué-Effekt‘ (erneut: subjektiv !):

  1. Himalaya – Wirkt nicht wirklich wie eine eigenständige Sorte, schmeckt wenig aufregend und insgesamt eher ‚lasch‘.
  2. Lakritz – Wurde durch die neue Sorte Lakritz Minze nach hinten verdrängt.
  3. Jamaika – Vermarktet als ‚Frauentee‘, schmeckt nicht so wie man es vielleicht erwarten würde (‚tropisch‘ oder intensiv).

Damit hätten wir bereits die Kategorie der Gewürztees abgearbeitet – derzeit gibt es etwa 11 Sorten (ohne Gewähr) in diesem Produktsegment. Man kann kaum etwas falsch machen, wenn man mit den ‚Standart-Sorten‘ beginnt – zumeist Classic, Schoko und Sweet Chai. Für Tee-Genießer mit einem etwas spezielleren Geschmack bieten sich Tees der zweiten Kategorie, wie der mit den Schwarz- und Grünteezusätzen, oder aber die Rotbuschvariante bestens an. Jedoch sollten sich alle Yogi Tee-Neueinsteiger auch dringend nach der Sorte Lakritz Minze umsehen – diese Sorte schmeckt wunderbar aussagekräftig, intensiv und eigenständig (keine Vergleichssorte). Lediglich die Sorten Himalaya, Lakritz und Jamaika lösten bei mir keine Begeisterungsstürme aus – sie schmecken am ehesten wie eine auf ‚mild‘ getrimmte Mischung aus anderen Sorten. Es folgen die…

Frucht- und Minztees (unsortiert):

 

  1. Ingwer Hibiskus – Für Hibiskus-Freunde absolut empfehlenswert, schmeckt süffig-vollmundig.
  2. Ingwer Zitrone – Etwas ‚leichter‘ als die Hibiskus-Variante, etwas spritziger und frecher.
  3. Lemon Mint – noch nicht probiert.

Da es nur 3 Sorten (derzeit) aus diesem Produktsegment gibt, braucht man diese auch nicht großartig einzuteilen. Ein Probieren lohnt sich hier immer; es bleibt abzuwarten ob es in Zukunft noch weitere Sorten geben wird. Gerade im Früchte-Bereich böte sich da doch sicher einiges an. Jetzt wird es allerdings schon etwas komplizierter…

Kräutertees Kategorie 1 – Ganz vorne mit dabei:

 

  1. Abend Tee – Der einzige Yogi-Tee mit Baldriananteilen. Wenn schon ‚Beruhigung‘, dann mit dieser Sorte.
  2. Atem Tee – Genau das richtige zum Durchatmen. Schmeckt deutlich anders als alle anderen Sorten.
  3. Aura Tee – Auch im Aura Tee kommen einige ‚exklusive‘ Zutaten zusammen, was man schmeckt.
  4. Wohlfühl Tee – Fast schon eine Spur zu lasch, doch man schmeckt die wohltuende Milde des Salbeis.
  5. Ingwer Orange mit Vanille – Die ‚aufgepeppte‘, vollmundigere Version des Ingwer-Tees.
  6. Klarer Geist Tee – Endlich eine Sorte mit Gingko.
  7. Kleiner Kur mit Zitrone – Ebenfalls eine ‚aufgewertete‘ Version des normalen Kur-Tees.
  8. Halswohl Tee – Genau das richtige bei Halsweh. Achtung: kann und soll kein Arzneimittel-Ersatz sein !
  9. Sonnige Kamille – Einfach, aber gut.

Kräutertees Mittelfeld – solide bis unspektakulär:

  1. Glücks Tee – Kommt wie eine kaum abgeänderte Alternativ-Version zum Wohlfühl Tee daher.
  2. Ruhe Tee – Gute Zutaten, im Gesamteindruck aber viel zu unspektakulär.
  3. Regenwetter Tee – Vergleichbar mit dem Kleine Kur mit Zitrone Tee, oder dem Revital Tee.
  4. Fenchel mit Rose – Sehr mild.
  5. Ingwer Tee – Irgendwie fehlt hier der letzte Pfiff.
  6. Lebensfreude – Schmeckt nicht mannigfaltig und intensiv genug, um auf einen solchen Namen zu hören.
  7. Zauberhafte Pfefferminze – Eine weitere Standard-Sorte. Unspektakulär aber gut.
  8. Kleiner Kur Tee – Erinnert entfernt an den Lakritz Tee.
  9.  Revital Tee – Beinahe ebenso frisch-zitronig wie der Regenwetter Tee.
  10. Digestiv Tee – Einen solchen ‚Effekt‘ können grundsätzlich alle Yogi Tees haben. Zutaten weisen keine Besonderheiten auf.

Kräutertees WEITERE (muss das wirklich sein…)

 

  1. Männer Tee – Eigens geschaffen für die männlichen Vertreter der menschlichen Rasse. Dem Sweet Chili Tee mehr als ähnlich.
  2. Frauen Tee – Das weibliche Gegenstück. Dann doch lieber Sonnige Kamille, den können beide Geschlechter trinken.
  3. Frauen Fitness – Die Männer sind schließlich schon fit genug.
  4. Frauen Power – Emanzipation vor.
  5. Frauen Balance – Aber immer schon das Gleichgewicht wahren.

Uneingeschränkt empfehlenswerte Grüne Tees:

  1. Grüne Harmonie.
  2. Grüne Energie.
  3. Grüner Engel.
  4. Grüner Morgen.

Uneingeschränkt empfehlenswerte TAO-Tees (Geheimtipp !):

  1. Jasmine – Absoluter Geheimtipp.
  2. Lotus – Ebenso.
  3. Rose – Ebenso. Einfach mild-blumig und ‚betörend‘.
  4. Ginseng Flower – Zutaten-Overflow – dafür schmeckt er beinahe zu unspektakulär.

Man sieht, es kann zu einer richtigen kleinen Philosophie werden, sich mit dem Sortiment der Yogi Tees zu befassen – muss es aber nicht. Denn eigentlich sollte man einen Tee so handhaben, wie es die ursprüngliche Intention vorsieht: entspanntes Konsumieren ohne Hektik, Stress oder zuviele Gedanken. Dieser Beitrag soll lediglich als Denkanstoss dienen, der aufzeigen soll; wie breit gefächert die Produktpalette der Yogi Tees ist.