Metal-CD-Review: EDGUY – Theater Of Salvation (1999)

Alben-Titel: Theater Of Salvation
Künstler / Band: Edguy (mehr)
Veröffentlichungsdatum: 01. Februar 1999
Land: Deutschland
Stil / Genre: Power Metal
Label: AFM Records

Alben-Lineup:

Tobias Sammet – Vocals, Keyboards
Jens Ludwig – Guitars
Dirk Sauer – Guitars
Tobias Exxel – Bass
Felix Bohnke – Drums

Track-Liste:

1. The Healing Vision (01:11)
2. Babylon (06:10)
3. The Headless Game (05:31)
4. Land of the Miracle (06:32)
5. Wake Up the King (05:43)
6. Falling Down (04:36)
7. Arrows Fly (05:03)
8. Holy Shadows (04:31)
9. Another Time (04:07)
10. The Unbeliever (05:47)
11. Theater of Salvation (12:25)

Kommt Zeit, kommt Rat… und vielleicht auch endlich mal ein Meisterwerk.

Wenn man eine der markanteren Power Metal-Combos nennen müsste, die sich in den frühen 90er Jahren aufgemacht hat um die hiesige Genre-Welt im Sturm zu erobern; sollte man die Rechnung keineswegs ohne die Jungs von EDGUY machen. Immerhin hatten sich die Musiker um Frontmann Tobias Sammet ab dem 1995 veröffentlichten Debütalbum SAVAGE POETRY (siehe Review) kontinuierlich gesteigert, und mit dem überraschenden VAIN GLORY OPERA (Review) ihr bis dato maßgeblichstes Werk abgeliefert. Ebenfalls noch in diese frühe Schaffensperiode der Band einzuordnen ist das 1999 erschienene THEATER OF SALVATION – mit welchem EDGUY abermals etwas neues wagten, oder sich zumindest wieder etwas weiter vom vergleichsweise düsteren und symphonisch angehauchten Sound des Vorgängers wegbewegten. Doch ganz unabhängig davon, ob man THEATER OF SALVATION nun als Neueinsteiger entdeckt oder im Vergleich mit den grundsätzlich ganz ähnlich aufgemachten früheren EDGUY-Alben betrachtet – von einem rundum gelungenen Album konnte und kann man hier in jedem Fall sprechen.

Und das sicher auch, da EDGUY mit THEATER OF SALVATION ihr bis dato temporeichstes, spielfreudigstes und vielleicht auch mit den meisten direkt wirksamen Hymnen versehenes Album kreierten – und die Gesamtwirkung der 11 Titel im Sinne der übergeordneten Power Metal-Definition kaum klassischer hätte ausfallen können. So sind es vor allem die vergleichsweise schnörkellosen, wunderbar Gitarren-orientierten und in den Refrains starken Brecher BABYLON, WAKE UP THE KING oder ARROWS FLY welche angenehm unvermittelt ins Ohr gehen – und dank ihrer Eingängigkeit wohl auch eine Weile im Gedächtnis bleiben werden. Eine Eingängigkeit, die hier aber nicht zwingend mit dem Begriff der Einfachheit gleichgesetzt werden muss – zumal THEATER OF SALVATION sowohl im kompositorischen, als auch im handwerklichen und produktionsbezogenen Sinne so gut wie nichts vorzuwerfen ist. Überhaupt sorgen Nummern wie das herrlich stampfende THE HEADLESS GAME, das gewissermaßen die Atmosphäre des ebenfalls im Jahre 1999 gegründeten AVANTASIA-Projektes vorwegnehmende LAND OF THE MIRACLE oder das dezent an STRATOVARIUS erinnernde FALLING DOWN durchaus für die nötige Abwechslung und Vielfalt.

Wenn auch nicht immer mit dem nötigen Effekt – denn zumindest das recht explizit auf die Tränendrüse drückende ANOTHER TIME schie´ßt eventuell doch noch dezent übers Ziel hinaus. Dennoch sollte man hier – und insgesamt betrachtet – relativ problemlos vom bis dato besten und wirksamsten EDGUY-Album überhaupt sprechen können. Sowohl die Bandmitglieder an den Instrumenten als auch Frontmann Tobias Sammet befanden sich auf einem qualitativen Höhepunkt, das Aufkommen absolut kultverdächtigter Hymnen ist hoch, bloße Lückenfüller gibt es keine. Als gewissermaßen abrundende Faktoren fungieren dann etwa das kurze aber recht atmosphärische Intro THE HEALING VISION, sowie der überlange Titeltrack THEATER OF SALVATION – bei dem sich EDGUY ebenfalls nicht die Blöße gaben und aus dem musikalischen Vollen schöpften. Wenn man schon nichts mit dem späteren Werk von EDGUY anfangen kann – THEATER OF SALVATION war und ist ein absolutes Muss, geht es um einen perfekt in Szene gesetzten und wunderbar klassischen europäischen Power Metal.

Absolute Anspieltipps: BABYLON, THE HEADLESS GAME, WAKE UP THE KING, FALLING DOWN, ARROWS FLY, THEATER OF SALVATION


„EDGUY auf dem Höhepunkt ihrer Karriere.“

Über Kommentare Freut Sich Jeder.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.