Die Besten 1-Alben-Bandwunder Aller Zeiten #2: INSTANZIA (Kanada)

powermetal-bands-logos-instanzia

„The strongest power lies deep in your heart
Free it from its cage and make it shine
Now live your own life with faith in yourself
The strongest power is the power of the mind…“

Nicht nur im Bereich des Power Metal gibt es Bands, die ihre wahre Position erst noch finden müssen – und im besten Fall auch solche, die schon auf ihrem Debütalbum zeigen wo sie stehen. Und vor allem auch was sie können. Die bereits im Jahre 2005 und damit von den meisten unbemerkt gegründete Band INSTANZIA hat 5 Jahre nach ihrer Gründung eben das getan – und mit GHOSTS OF THE PAST ein Album abgeliefert, welches seinesgleichen sucht. Im entsprechenden Komplett-Review wurden die Kanadier entsprechend belohnt – eine sonst eher seltene volle Wertung (oder anders gesagt, eine 10/10) schien und scheint hier absolut gerechtfertigt.

Und das liegt vor allem an zwei Dingen. Zum einen wäre da die gleichermaßen unglaubliche wie speziell für die bis dato unbekannte Band überraschende handwerkliche und technische Perfektion, die auf dem Album durchgehend an den Tag gelegt wurde: die Gitarren klingen satt und angenehm variabel, der Bass nicht zu hintergründig, das Drumming kräftig, der Leadgesang von Alexis Woodbury markant; die Produktion an sich ist schier perfekt. Hinzu kommen weitere Feinheiten wie etwa die besonders unverwechselbar abgemischten Chor-Elemente, der nicht übermäßige aber doch bestimmte Keyboard-Einsatz oder die dezent progressiv anmutenden Song-Strukturen; die immer wieder mit Höhepunkten aufwarten.

Zum anderen ist INSTANZIA respektive Alexandre Paquin, Francis Ducharme, Jean-Christophe Binette und Alexis Woodbury noch etwas gelungen – wobei erst jener hier gemeinte Aspekt das Album (und damit auch die erreichte 10/10-Wertung) komplett macht. Die Rede ist von der gesamten inhaltlichen Aufmachung und Präsentation – die tatsächlich einzigartig ist, und ausnahmsweise mal rein gar nichts mit den typischen Genre-Klischees am Hut hat. Grundsätzlich spricht hier ein jeder der 8 Titel für sich, auch wenn einer besonders herausragt: THE DESERT FOX. Hier haben INSTANZIA das schier unmögliche gewagt, und Aspekte des Power Metal mit einer wahren Begebenheit aus der Zeit des Dritten Reichs verknüpft. Wie es der Titel bereits impliziert, geht es hier um den sogenannten Wüstenfuchs Rommel.

„He was the Desert Fox
The unstoppable warrior with a heart of gold
When he could he spared lives
Desert Fox
The unstoppable warrior with a heart of gold
In history his own war will remain“

In wie weit das Ganze nun als gewagt oder gar als Gratwanderung zu bezeichnen ist oder nicht – es handelt sich allemal um eine interessante und einmalige Angelegenheit. Eine, die analog zu den weder verherrlichenden noch beschönigenden Textelementen überaus gut klingt – und den Titel mit seiner Spielzeit von knapp 11 Minuten zu einer echten Entdeckungsreise werden lässt. Aber auch die anderen Titel haben alle etwas ganz besonderes an sich. Sei es das leicht düstere und mystische GHOSTS OF THE PAST irgendwo zwischen Realität und Fantasie, das enorm energetische POWER OF THE MIND (welches fast wie ein Aufruf zu glorreichen Taten anmutet), das kongeniale A GENIUS WHO BELIEVES als Geschichtsstunde über verzweifelte Freigeister; oder das leicht sphärische THE KEY mit seiner verträumten Gesamtwirkung – hier stimmt einfach alles. Und vor allem wirkt es seltsam erhaben. Erhaben über viele Zweifel, und sicherlich auch über die Frage nach der Genialität der Mitglieder von INSTANZIA. Denn die haben den Vogel hier tatsächlich abgeschossen und nicht weniger als ein zeitloses, brachiales Meisterwerk abgeliefert.

„We want to help you rise above the stars
And find the key
Will you open your eyes before it’s too late
And find the key“

Und, deshalb gibt es auch die Erwähnung in der Sparte der 1-Alben-Bandwunder – das bis heute einzige. Sollte doch noch ein Nachfolger kommen, so wäre das sicher nicht verkehrt – aber auch so bleibt es bei einem bemerkenswerten Eindruck, denn den haben INSTANZIA in jedem Fall in der Power Metal-Landschaft hinterlassen. Chapeau !

Zögert bitte nicht, einen Kommentar zu hinterlassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s