Die Besten Power Metal Bands Aller Zeiten #1: DREAMTALE (Finnland)

powermetal-bands-logos-dreamtale

„Just Memories of Time
Live forever over our lives
They will see the future
To the end of the time
This little moment that we live here
Don’t let us waste it in vain
Let’s sail at full speed straight on…“

Eines steht fest: geht es um nennenswerte Power Metal-Combos aus Finnland, so darf man die Rechnung keineswegs ohne DREAMTALE machen. Schließlich ist die bereits 1999 in der Stadt Tampere gegründete Band nach zwei frühen, zweifelsohne vielversprechenden Demos (SHADOWS OF THE FROZEN SUN und REFUGE FROM REALITY) direkt durchgestartet – und das auch in internationaler Hinsicht.

Mit ein Grund dafür war sicher das starke und in gewisser Weise überraschende Debütalbum BEYOND REALITY aus dem Jahre 2002, das unter anderem auch das Material der Demos in überarbeiteten Versionen enthält. Jenes Album markiert bis heute einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der Band, und spielt womöglich auch in Bezug auf das übergeordnete Genre selbst eine essentielle Rolle. Entsprechendes kann man auch in der dazugehörigen Rezension nachlesen, wobei die Analyse mit einer satten 10/10-Wertung abgeschlossen wurde. Das geschieht beileibe nicht allzu häufig und ist schon einmal eine echte Hausnummer – erst Recht, da es sich um ein Debütalbum einer bis dato relativ unbekannten Band handelte.

Glücklicherweise aber ging die Erfolgsgeschichte von DREAMTALE munter weiter – und das trotz potentiell einschneidender Besetzungswechsel speziell in Bezug auf den Leadgesangsposten. Gerade diesbezüglich scheint sich die Band bis heute von einigen anderen abzugrenzen, denn: zumindest auf Oliverdsw.Wordpress und unter Einbeziehung der zugehörigen Wertungs-Standards hat sich die Band noch keinen Ausrutscher geleistet. Eventuell könnte das 2008’er Album PHOENIX zu den etwas schwächeren gezählt werden – was in Anbetracht der gegebenen Wertung von 7.5/10 Punkten aber noch immer ein Niveau ist, welches so manche Band womöglich gar nicht erst erreichen wird.

Schlussendlich kommt die Band mit ihren 6 Studioalben, die im Zeitraum von 2002 bis 2013 in angenehmen und für die Band offenbar optimalen Abständen veröffentlicht wurden; so auf einen Wertungsdurchschnitt von 8.67 von 10 Punkten. Trotz dessen, dass in der Liste der besten Power Metal Bands des Blogs noch 4 andere vor DREAMTALE erscheinen; ist das ein Rekord – denn jene anderen haben bisher teils deutlich weniger als 6 Alben veröffentlicht. Wenn man so will, könnte man DREAMTALE also tatsächlich als eine der besten Power Metal-Bands überhaupt – oder zumindest aus dem europäischen Raum – bezeichnen. Das mag wie immer eine höchst subjektive Einschätzung sein, mit der nicht jeder einverstanden sein wird. Doch ist eine derartige Einstufung hier vielleicht etwas realistischer als bei anderen Bands, wie beispielsweise HELLOWEEN, GAMMA RAY, SONATA ARCTICA oder STRATOVARIUS. Zwar handelt es sich hier ebenfalls um verdammt hochkarätige Bands, durchaus auch mit einer gewissen Vorreiter-Funktion – doch haben sich diese eben auch schon den ein oder anderen markanten Ausrutscher geleistet. DREAMTALE aber noch nicht – was hoffentlich auch so bleiben wird.

Hier noch einmal die Links zu den Reviews der bisherigen Alben:

Beyond Reality (2002)
Ocean’s Heart (2003)
Difference (2005)
Phoenix (2008)
Epsilon (2011)
World Changed Forever (2013)

Und nun gilt es, die hauseigene Power Metal-Sammlung mit den entsprechenden Alben aufzustocken – sofern noch nicht geschehen. Im Falle von DREAMTALE lohnt es sich schließlich wirklich.

„And your soul’s released
As you’re watching the feast
Where angels of light
Are dancing with the beast
It’s a wind, weird scene
Yes, It’s hard to believe
But the good and bad
Are the same at last…“

Zögert bitte nicht, einen Kommentar zu hinterlassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s