Bandscheibenvorfall & Co – Übersicht

Bil von http://www.chirurgie-portal.de/
Bild von http://www.chirurgie-portal.de/

Da dieser Blog auch für die ein oder andere Erfahrung aus dem alltäglichen Leben gedacht ist, möchte ich einmal wieder auf eine bisher glücklicherweise vernachlässigte Kategorie des Blogs Bezug nehmen – die Krankheitsgeschichten. Dabei geht es heute um meine bisher größte gesundheitliche Herausforderung zumindest im physischen Sinne; die auch den Grund für meine aktuelle, seit nunmehr über 7 Wochen bestehende Krankschreibung liefert. Betroffen ist der Rücken – doch beginnen wir von vorne.

Angefangen hat alles vor einigen Monaten, als ich zum ersten Male ein unregelmäßiges auftretendes Ziehen in meinem linken Bein bemerkte. Dies trat eher willkürlich auf, und beschränkte sich allein auf den Bereich der Oberschenkel-Rückseite – es fühlte sich mehr wie ein lästiges Ziehen (wie man es beispielsweise bei einer Überdehnung spürt) denn wie ein Kribbeln oder ein Taubheitsgefühl an. Nach und nach wurden diese Missempfindungen stärker und traten häufiger auf – was sicher in Zusammenhang mit meiner Tätigkeit im Einzelhandel zusammenhängt. Der Ursprung könnte dabei auf einige Aus- und Aufräumarbeiten zurückzuführen sein, bei denen ich im Rahmen einer Ladenschließung mitwirkte – doch erst im Zuge der darauf folgenden Versetzung in einen anderen Markt und in die Getränkeabteilung wurde es noch einmal deutlich schlimmer. Das Tüpfelchen auf dem i war dann wohl eine weitere Versetzung in jenen Bereich, in dem neben der Leergutannahme auch das Auffüllen von Kisten erledigt werden musste. Hier kam es des öfteren vor, dass eine komplette Euro-Palette mit unterschiedlichen Kisten bestückt war – die alle einzeln aufgenommen und in den entsprechenden Regalplatz bugsiert werden mussten. Bisher hatte ich damit auch keine Probleme… doch die ständige Gewichts-Belastung mit einer damit verbundenen Drehung (wie sonst sollte man die Kisten dahin befördern, wo sie hingehören) forderte offenbar ihren Preis.

Eines Tages ging dann gar nichts mehr – selbst leere Kisten waren zu viel für meinen Rücken, ich konnte mich kaum bewegen. Interessant ist, dass ich dabei aber kaum Schmerzen verspürte – sondern eher ein Gefühl, als würde ich die Kontrolle über den betroffenen Teil des Körpers verlieren. Die Folge: im Bereich des unteren Rückens etablierte sich eine Art Taubheitsgefühl, während es im linken Bein zu den oben bereits beschriebenen Empfindungen kam. Ein Zustand, der bis heute anhält – und besonders dann verschlimmert wird, wenn ich nach einer längeren Zeit des Sitzes aufstehe. Stellenweise ist es dann so gravierend, dass ich nach dem Aufstehen erst einmal nicht gehen kann, es fühlt sich an als wäre das gesamte Bein verkrampft – bis es dann nach einigen Sekunden im stehenden Zustand wieder einigermaßen geht. Natürlich folgte alsbald der erste Besuch beim Arzt, doch alle weiteren Schritte und Entwicklungen möchte ich in einer kleinen Tabelle festhalten, die nach und nach noch ergänzt wird. Man ist ja gespannt, wie es ausgeht…

Der erste Besuch beim Orthopäden (nach Überweisung des Hausarztes)

  • Verdacht auf Bandscheibenvorfall, Überweisung in die Radiologie zwecks MRT. Ergebnis:
bandscheibe_oliverdsw
Das müsste es wohl sein…

Der zweite Besuch beim Orthopäden (nach Erstellung der MRT-Bilder)

  • Bestätigung eines Bandscheibenvorfalls, beziehungsweise einer sog. Protrusion. Verordnung von Krankengymnastik.

Der Besuch der Krankengymnastik (6 Sitzungen)

  • Aufzeigen von Übungen, die den Rücken stärken
  • Dehnübungen
  • Massagen, die mögliche ‚Blockaden‘ lösen sollen

Der dritte Besuch beim Orthopäden (nach den 6 Sitzungen)

  • Da keine Verbesserung der Symptome aufgetreten ist, Annahme einer Therapie-Resistenz. Überweisung an einen Neurochirurgen.

Der erste Besuch beim Neuro-Chirougen

  • Steht aus, Termine gibt’s frühestens nach vier Wochen… da freut sich der Arbeitgeber, und ich mich auch (nicht). Wird fortgesetzt !
Advertisements

Zögert bitte nicht, einen Kommentar zu hinterlassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s