Metal-CD-Review: SKYWINGS – First Contact (Demo, 2006)

skywings-first-contact_500

Alben-Titel: First Contact
Künstler / Band: Skywings (mehr)
Veröffentlichungsdatum: 15. Juli 2006
Land: Japan
Stil / Genre: Power Metal
Label: Burrn!

Alben-Lineup:

Takuya – Vocals
Senoh – Bass
Yuki – Drums
I-La – Guitars
Takashi – Keyboards

Track-Liste:

1. Angels Sky (07:05)
2. Universe (07:23)
3. Life Crown (05:54)
4. Into the Explosion (05:26)

Aller Anfang ist schwer… und wie immer spannend.

FIRST CONTACT ist die allererste offizielle Veröffentlichung der japanischen Power Metal-Band SKWINGS. Tatsächlich erschien sie gute 3 Jahre vor dem eigentlichen Debütalbum THE ADVENT MELODY (Link), und sollte daher vor allem für Fans der Band interessant sein.

Enthalten sind 4 vollwertige Titel mit einer Gesamtspielzeit von 25 Minuten, die im Sinne einer ersten Werkschau das Talent der Japaner aufzeigen sollen. Und das gelingt – sofern man nicht unbedingt eine musikalische Offenbarung respektive Revolution erwartet – auch recht gut. SKYWINGS spielen einen soliden melodischen Power Metal mit einem leicht fantastischen Touch; wobei die Lyrics aber weitestgehend bodenständig bleiben. Sehr schnell ins Ohr gehen werden die teils pompösen Melodiebögen sowie die Elemente des offenbar nur allzu gern eingesetzten Keyboards – die im Endeffekt und in der Gesamtkomposition aber weniger kitschig klingen als vielleicht gedacht. Das liegt nicht zuletzt an Gitarrist I-La, der dem allgemeinen SKYWINGS-Sound eine schön schroffe, stets treffsichere Komponente verpasst.

Doch sollte man nicht zu viel erwarten von einer Demo-EP wie dieser – die typischerweise mit einer stark verbesserungswürdigen Produktionsqualität daherkommt, unter der besonders das Drumming leidet. Auch weiß die Qualität der vorgestellten Titel stark zu variieren. Denn so schön und hochtrabend der Opener ANGELS SKY auch klingt – ausgerechnet der Refrain ist nicht unbedingt das gelbe vom Ei; und stellt mit dem in sehr hohe Bereiche gehenden Leadgesang von Takuya durchaus eine kleine (nervliche) Herausforderung dar. Beim Auftakt von UNIVERSE meint man dagegen zunächst, eine Reminiszenz an den guten alten Sprung in der Platte zu entdecken – erst im weiteren Verlauf erfährt man dann Besserung. Doch während der Leadgesang schon weitaus weniger strapazierend daherkommt, gibt der Titel rein instrumentell nicht viel her – zumal auch die deutlich hörbaren Keyboard-Effekte diese gefühlte Lücke nicht kaschieren können.

Durchatmen kann man dann erst mit LIFE CROWN – beziehungsweise nachdem ein weiterer eher misslungener Song-Auftakt vorübergegangen ist. Denn plötzlich sind sie da, jenes Tempo und jene Melodie-Verliebtheit die SKYWINGS später auszeichnen sollten. Auch INTO THE EXPLOSION lebt – auch wenn der Faktor der Kitschigkeit schon auffällig ausgelotet wird – von eben jenen Elementen. So kommt die EP doch noch zu einem runden Abschluss, der Lust auf mehr macht – ganz so, wie es sein sollte. Als klare Stärken bleiben grundsätzlich alle Spielereien seitens des Gitarristen in Erinnerung; während auf der noch verbesserungswürdigen Seite der vielleicht etwas zu hohe Leadgesang und die Produktion im allgemeinen festzuhalten sind.

Fazit: Die FIRST CONTACT-EP ist vor allem eingefleischten SKYWINGS-Fans ans Herz zu legen, die ihre Sammlung vervollständigen möchten. Alle anderen, auch jene Power Metal-Konsumenten die gerne mal nach Fernost lauschen, brauchen hier nicht unbedingt zuzuschlagen – zum einen, da es bessere (Debüt-)Alternativen aus jenen Gefilden gibt; und zum anderen da SKYWINGS selbst mit ihrer ADVENT MELODY ordentlich nachgelegt haben. An jenes Werk sollte man sich daher auch eher halten, will man einen guten Einstieg in die musikalische Welt der Japaner erhalten.

Absolute Anspieltipps: LIFE CROWN, INTO THE EXPLOSION

Mögliche Skip-Kandidaten: ANGELS SKY, UNIVERSE

Ähnliche / Alternative Bands: GALNERYUS | BALFLARE | JUPITER

50button

„Zur Vervollständigung der Sammlung.“

Advertisements

Die Kommentarfunktion wird noch zu selten genutzt... ändere dies !

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s