Krankenkassenschulden & Co | Neues Gesetz Gegen Die Soziale Überforderung […] – Ein ERGEBNIS

schuldenerlass_krankenkasse_big
Neben all den ärgerlichen Briefen kommen manchmal auch erfreuliche…

Es geschehen noch Zeichen und Wunder !

Wenn auch nur in einem eher unspektakulären Bereich. Dennoch sollte es für manche eine freudige Nachricht sein, dass es das Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung (was für ein Terminus) nicht nur gibt; sondern dass es offenbar auch Anwendung findet. Aktuell mache ich das an einem erfolgreich durchgesetzten Antrag fest, dessen Bestätigung sich bereits oben im Artikelbild wiederfinden lässt. In meinem Fall kann ich nur sagen: das Gesetz kam spät (genauer gesagt zum 01. August 2013), aber zu spät ist es bekanntlich niemals. So wurden mir immerhin noch einige Hundert Euro an Beitragsschulden erlassen – ein Tropfen auf dem heissen Stein bei einem ehemaligen Schuldenbetrag von etwa 1600 Euro und den bereits zurückgezahlten Beträgen (die in etwa das dreifache der ursprünglichen Summe ausmachen), aber immerhin. Erstaunlicherweise ergab sich sogar ein zwischenzeitliches Beitragsplus, sodass die Überschüsse netterweise gleich mit einer zweiten Forderung verrechnet wurden, einer von noch ausstehenden Beträgen zur Zusatzversicherung. Die gibt es bekanntlich nicht mehr – was nur gut und gerecht erscheint; könnten einige wohl oder übel bemerkt haben, dass sich mickrig erscheinende 8 Euro im Monat auch zu einer stattlichen Summe entwickeln können. Und Geld haben die Krankenkassen beileibe schon genug in den Händen.

Ich selbst kann demnach nur noch berichten, dass ich das ich das leidige Anhängsel der Krankenkassenschulden ( bis auf einem mickrigen rest von 80 Euro) endlich los bin – was nach all den Jahren und den monatlichen Rückzahlungen auch irgendwie mal an der Zeit war. Andererseits: nach all der Zeit der Gewöhnung scheint es ja schon fast etwas schade, sich nicht mehr damit befassen zu müssen.

Schlussendlich kann nur eine Empfehlung ausgesprochen werden: all jene, die in irgendeiner Art und Weise von Beitragsschulden betroffen sind, sollten sich das neue Gesetz einmal genauer ansehen. Was indes nicht unbedingt ein Muss ist – wichtig ist nur, ein entsprechendes Schreiben mit der Bitte um die Prüfung (lasst es uns noch einmal anstimmen:) nach dem Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung aufzusetzen und an die richtige Adresse zu versenden. Mit etwas Glück kommt eine positive Meldung zurück, mit der man eventuell gar nicht mehr gerechnet hätte. 2-3 Monate Wartezeit sollte man dabei sicherlich einplanen – aber wenn es sich im Endeffekt noch so lohnt wie in meinem Fall, warum unnötigerweise auf Geld verzichten ? Und nun werden die somit eingesparten Euros erst einmal sinnig angelegt… oder auch nicht. Weitere Informationen zum neuen Gesetz finden sich auf folgender Wikipedia-Seite – Link.

Advertisements

3 Gedanken zu “Krankenkassenschulden & Co | Neues Gesetz Gegen Die Soziale Überforderung […] – Ein ERGEBNIS

    1. Am besten Du wendest Dich an einen zuständigen Mitarbeiter Deiner Krankenkasse, und erwähnst das neue Gesetz direkt. Dann sollten sie auch nicht mehr zurückrudern können, und Dir eine entsprechende Möglichkeit einräumen. Siehe Kommentar von Prometheus… wenn die Mitarbeiter sich dumm stellen, einfach stur bleiben und nimmer wieder nachhaken.

      Ich selbst kann Dir höchstens Tipps geben, aber dazu müsste ich schon etwas mehr wissen. Denn wie es scheint kommt es wohl auch auf die ART der Schulden an. Möglicherweise wird nicht alles erlassen… Rückstände bezüglich des Zusatzbeitrages (die berüchtigten 8 Euro monatlich) sind meines Wissens z.B. ausgeschlossen. Und bei Behandlungen, Krankenhausaufenthalten etc. könnte es ebenfalls kritisch werden.

      MfG, Oliver

      Gefällt mir

  1. Mich wollte man ja sogar dummdreist bei der A_O_K anlügen man wisse von so einem Gesetz nichts bzw. wäre dieses noch gar nicht erwirkt worden. Nachdem ich sie freundlich, aber bestimmend darauf hinwies wurde etwas herumtelefoniert und plötzlich war das Problem vom Tisch. ^^ Nach dem Motto: „Wir stellen uns so lange dumm, solange man uns nicht auf unsere Unwissenheit aufmerksam macht.“ Bei mir ging es auch um eine erheblich höhere Summe. ^^ Also so von gestern bin ich auch nicht.

    Gefällt mir

Zögert bitte nicht, einen Kommentar zu hinterlassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s