Verschiedene Spielertypen Auf Dem PC & Den Konsolen: Eine Erklärung

gaming_types_ac4_still
Spieler gibt es viele – doch ein jeder spielt ein klein wenig anders…

Analog zu einem neuen Element, welches in Zukunft in jeder Spiele-Rezension auf Oliverdsw.Wordpress enthalten sein wird, folgt an dieser Stelle eine subjektive Auflistung unterschiedlicher Spiel(er)typen unter den PC-Gamern und Konsoleros. Diese soll dazu dienen, die jeweilige Gesamtspieldauer eines Titels möglichst akkurat zu bestimmen – und nicht wie anderswo allzu sehr zu pauschalisieren. Schließlich sollte die Zeit, die man in ein Spiel investiert, je nach Facón und Spielweise ganz unterschiedlich ausfallen. Das Ergebnis der vorläufigen Forschungen: die im folgenden aufgelisteten, grundlegenden Einstellungen wirken sich wesentlich gravierender auf die investierte Spielzeit aus als beispielsweise Erfahrung und Können eines Spielers. Folgende 3 Typen wurden bisher ermittelt:

1. Der Gelegenheitsspieler (im folgenden als ’normal‘ bezeichnet)

  • Ein Spieler, der grundsätzlich nur das macht, was das Spiel vom ihm verlangt. Hauptsächlich orientiert er sich an den Quests / den eigentlichen Aufgaben, die die Handlung (sofern vorhanden) vorantreiben und das Spiel auf das jeweilige Finale zusteuern lassen. Weiterführende atmosphärische Elemente; wie etwa Zwischensequenzen, Dialoge oder Textinhalte interessieren ihn meist nur marginal. Ihm ist es wichtig, das Spiel zumindest ausprobiert oder maximal einmal durchgespielt zu haben.

2. Der erfahrene Spieler (im folgenden als ‚erweitert‘ bezeichnet)

  • Ein Spieler, der die Hauptaufgaben stets im Blick hat – aber auch mal nach alternativen Wegen und / oder Möglichkeiten sucht, und das Spiel in all seinen Facetten kennenlernen möchte. Sofern es freischaltbare Inhalte gibt, wird er – sofern es seine persönliche Frustgrenze zulässt – alles daran setzen, einen Blick auf diese zu werfen. Auch weiterführende Inhalte interessieren ihn, sodass er sich voll und ganz auf das Spiel einlässt und sich völlig von dessen Atmosphäre – sofern möglich – gefangennehmen lässt.

3. Der besondere Spieler (im folgenden als ‚extrem‘ bezeichnet)

  • Ein Spieler, der sich nicht nur mit den ihm gegebenen Aufgaben zufriedengibt – sondern einfach alles ausprobiert, was das Spiel theoretisch zu bieten hat. Auch sind etwaige komplette Vervollständigungen von Achievements (sofern vorhanden) sein Ziel, ganz unabhängig ob dies noch mit einem spielerischen Spaßfaktor verbunden ist oder nicht. Er hört nicht eher mit einem Titel auf, bis er alles gesehen und freigeschaltet hat – und selbst dann ist er geneigt, es noch einmal von vorne zu beginnen – vielleicht mit einer ganz anderen Spielweise.

Über Kommentare Freut Sich Jeder.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.