Produkt-Review | Rezension | Testbericht: „Bad Heilbrunner Gebirgsblüten Tee“

bad_heilbrunner_gebirgsblueten_01

bad_heilbrunner_gebirgsblueten_02

bad_heilbrunner_gebirgsblueten_03

Produkt-Bezeichnung: Bad Heilbrunner Gebirgsblüten Tee
Hersteller: Bad Heilbrunner Naturheilmittel GmbH & Co. KG
Hersteller-Webseite: http://www.bad-heilbrunner.de
Produktart: Tee / Beuteltee
Inhalt / Dosierung: 15 Pyramidenbeutel à 1,8 g = 27 g
Inhaltsstoffe: Pfefferminze, Sonnenhut, Holunderblüten, Salbei, Thymian, Mädesüß, Ringelblumenblüten, Holunderbeeren, natürliches Aroma, Berg-Thymian, Frauenmantel, Schafgarbe, Spitzwegerich, Rosenblüten, Enzian

Vorwort: Dass der Hersteller Bad Heilbrunner in den oftmals riesigen Tee-Sortimenten gut sortierter Drogerie-Märkte schon seit längerem ein Wörtchen mitzureden hat, ist vielen Tee-Trinkern bewusst. Besonders bekannt dürften dabei jene Heilpflanzen-Tees sein, die in den markant-kleinen Verpackung à 8 Filterbeuteln angeboten werden. Noch nicht ganz so bekannt, und auch nicht spezifisch für etwaige Beschwerden ausgelegt kommt seit einiger Zeit ein Bad Heilbrunner Beutel-Tee in einer vergleichsweise mächtigen Verpackung daher: der GEBIRGSBLÜTEN TEE. Zur Produktreihe gehören auch der Wildbachblüten Tee, der Waldblüten Tee und der Almwiesenblüten Tee – wenn man nicht gerade im Onlineshop der offiziellen Seite bestellt, muss man schon etwas Glück haben um alle 4 Sorten in einem Drogeriemarkt seiner Wahl vorzufinden.

Design / Verpackung / Handhabung: Gerade im Vergleich zu den sonst von Bad Heilbrunner gewohnten kleinen Heilkräutertees wirkt die Schachtel des Gebirgsblüten-Tee’s recht wuchtig – und avanciert so automatisch zu einem Blickfang. Im Zusammenspiel mit der ausziehbaren Schließe, auf der ein kleines Fensterchen mit Blick auf den Inhalt integriert ist; entsteht ein zusätzlich leicht verspielter und an eine edle Bonbon-Verpackung erinnernder Eindruck. Jener edle Eindruck spiegelt sich auch im eigentlichen Verpackungsdesign und Layout wider, welches weitestgehend schlicht gehalten ist – lediglich einige kleine Bilder von ausgewählten Kräutern und ein Teil einer gefüllten Tee-Tasse zieren die Vorder-, Oberseite und Rückseite; während das frische weiss als farbliches Gestaltungsmittel klar dominiert. Bad Heilbrunner weist so nicht zuletzt auf seine Rolle im Tee-Markt hin: als Hersteller, der vor allem mit feinen Kräutern arbeitet und  mit seinen Tees im besten Fall etwaige leichte Beschwerden kurieren kann; erscheint die Verpackung absolut zweckmäßig und vergleichsweise stilvoll. Interessant: ausgerechnet die Verpackungs-Unterseite ist in einem milden Lilaton gehalten – was nur für einen entsprechenden Akzent sorgt, wenn man die Verpackung hinlegt.Bei den Beuteln selbst handelt es sich um Pyramidenbeutel aus biologisch abbaubaren Stoffen – was die große Verpackung / Schachtel erklärt. Schließlich nehmen Pyramidenbeutel ein weitaus größeres Volumen ein als herkömmliche Beutel, auch da die Zwischenräume entsprechend mit Luft gefüllt sind. Die Aufmachung der Beutel wirkt hochwertig – das Tee-Schild ist leicht auf den Beutel aufgeklebt, sodass es nicht herumflattert. Dadurch, dass die Beutel weitestgehend durchsichtig sind, erhält man einen guten Einblick in das Innenleben – welches durch die teils feine, teils etwas gröbere Kräutermischung Lust auf den Konsum macht. Lediglich bei der Länge des Fadens könnte es – je nach Facón – ein Problem geben: diese sind vergleichsweise kurz, sodass der Beutel (da er nicht den Boden erreicht) bei größeren Tassen oder Kannen hineinzurutschen droht.

Aroma / Geschmack: Der Gebirgsblüten-Tee macht vor allem geruchstechnisch einen guten Eindruck. Auch wenn der Pfefferminz-Geruch dominiert, ist die Duftnote intensiv und vielschichtig. Etwas problematischer wird es dann im Geschmack: in den ersten Momenten entfaltet der Tee ein mitunter recht blumiges, leicht süßliches Aroma; nur um danach überraschend stark ins bittere überzugehen. Überprüft man die Verpackungsbeschreibung, so kann man feststellen dass der Tee auf jeden Fall kraftvoll ist – und auch befreiend, wenn nicht gar reinigend wirkt. Der eher schwere Charakter des Tees macht in jedoch gleichzeitig zu einem Tee, den man nicht zu jeder Zeit trinken würde – und der bittere Nachgeschmack wird sicher nicht jedem gefallen. Es gilt probieren über studieren – doch ein wenig mehr (milde) Kräuterhaftigkeit, bei dem das Auseinanderhalten der einzelnen Zutaten besser möglich ist, hätte dem Gebirgsblüten-Tee sicher nicht geschadet. Oder aber ein wenig süße, die das ganze leicht abgemildert hätte – so ist der Tee eher etwas für hartgesottene Teetrinker; die das volle, aber eben leicht diffuse Kräutererlebnis zelebrieren wollen.

Preis / Leistung: 15 Pyramidenbeutel erhält man für 2.49 Euro – was im direkten Vergleich mit anderen Marken nicht gerade günstig erscheint. Jedoch ist der Gebirgsblüten-Tee mitunter einzigartig, eine nennenswerte Alternative gibt es nicht.

Fazit: So richtig möchte der Funke einfach nicht überspringen. In Anbetracht des renommierten Herstellers, der natürlichen Zutaten, des Preises und der edlen Verpackung mitsamt der schicken Pyramidenbeutel hätte man insgesamt mehr erwarten können. Während der Geruch noch überzeugt und wunderbar mannigfaltig daherkommt; enttäuscht das Geschmackserlebnis eher, als dass es einen sinnbildlich auf eine Alm oder in eine Gebirgsgegend versetzen würde. Anders gesagt: der Gebirgsblüten-Tee ist schlicht viel, viel zu bitter und (vergleichsweise) aggressiv in Sachen Geschmack und Wirkung.


05button

Advertisements

2 Gedanken zu “Produkt-Review | Rezension | Testbericht: „Bad Heilbrunner Gebirgsblüten Tee“

  1. Very Bad „Heilbrunner“ very bad! Doch mit Blitz gemacht!?, die Verpackung erstrahlt förmlich, doch der Inhalt hält nicht dass, was das Äussere verspricht – und vor allem kraftvoll-befreiend, ja befreiend nach dem man sich kraftvoll übergeben hat nach dem Tee, laut deiner Geschmacksempfindung. Für diesen Preis nicht zu empfehlen, nicht mal als Duftbeutel im Schrank.

    Gefällt mir

    1. LOL „kraftvoll-befreiend“…vielleicht soll es ja ein Brech-Durchfall-Tee sein. xD

      Ich vertraue solchen Mischungen eh nicht…ich misch mir meine Tees selbst. 2,50 EUR für 15 Beutel (!) würde ich für so einen Pseudo-Medizinaltee eh nicht ausgeben. :/

      Gefällt mir

Zögert bitte nicht, einen Kommentar zu hinterlassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s