Produkt-Review | Rezension | Testbericht: „Meßmer-Tees“ (Auszug)

„Seit über 150 Jahren beschäftigt sich Meßmer ausschließlich mit der Komposition hochwertiger Tees. Eine Zeit, in der sich vieles ereignet hat und Meßmer einen großen Tee-Erfahrungsschatz sammeln konnte.“ (Quelle: http://www.messmer.de)

Eine Marke die in einer Produktreview-Reihe über Tees nicht fehlen darf, ist zweifelsohne Meßmer. So bietet der Großkonzern ein wahres Sammelsurium an Sorten, die vielen ein Begriff sein sollten – auch als Nicht-Tee-Fan. Man kann die Produkte schlicht nicht übersehen – doch glänzen sie nicht nur durch ihre Vielfalt. Auch die Qualität und das Preis-Leistungsverhältnis überzeugen – und der Gesamteindruck, der sich nun einmal auch durch die Verpackung (Optik) oder die Präsentation (Werbung, Webseite, Mundpropaganda) definiert. Folgende Tees wurden im Rahmen der Produktrezensionen 2011 von mir probiert:

Meßmer ‚Inka-Tee‘

Inhaltsstoffe:

Lapachorinde (48%)
Piment
Fenchel
Kardamom
Koriander
Gewürznelken
Zimt
Aroma

Ziehzeit: ~ 6 Minuten

In der Tat handelt es sich bei dem Inka-Tee um einen der interessanteren Geschmacksrichtungen aus dem Hause Meßmer. Dies liegt zweifelsohne an einer besonderen Zutat, die auf den Namen ‚Lapacho‘ hört. Tatsächlich ist das ein umgangssprachlicher Ausdruck für eine Gruppe von speziellen Baumarten, die in Mittel- und Südamerika vorkommen; der Tee wird hierbei aus der (Innen-)Rinde gewonnen. Und das ist eine Tradition, die der Überlieferung nach schon die Inkas frönten: so erklärt sich auch der Name des Tees. Abgerundet wird das Ganze mit einer Prise Orangenaroma und Gewürzen – sodass insgesamt ein doch recht eigenständiger Tee kreiert wurde, der mit kaum einer anderen Sorte vergleichbar ist. Und genau so soll es ja auch sein – doch leider ist das bei dem oftmals großen Sortiment einiger Firmen nicht der Fall. Der Inka-Tee jedoch sticht als markanter Aroma-Tee durchaus aus dem bunten Sortiment heraus. Er schmeckt würzig-erfrischernd, riecht aufgrund des Fenchels und des Zimts sehr angenehm; beim Trinken schimmert einstweilen das milde Orangen-Aroma durch. Wer einen Tee sucht, der explizit ‚wärmend‘ wirkt, der kann hier zugreifen; gerade in der kalten Jahreszeit.

Design, Verpackungsqualität & Handhabung: 1
Duft / Aroma:
Geschmack: 1
Einzigartigkeitsfaktor: 2+
Preis-Leistung: 1-

Gesamtnote: 1-

Meßmer ‚Manana-Tee‘

Inhaltsstoffe:

Citronengras (73%)
Süße Brombeerblätter
Aroma
Ginkgoblätter (5%)
Zimt

Ziehzeit:

Der Manana-Tee hat schon seit längerem einen eigenen Platz in meinem hauseigenen Teesortiment. Und das nicht ohne Grund: man könnte ihn vielleicht als ‚Energydrink‘ unter den Tees bezeichnen. Eine interessant-erfrischende Duftnote ziert den Tee, das Geschmackserlebnis ist ebenso ‚anregend‘ und in den ersten Momenten gar nicht so leicht kategorisch einzuordnen. In jedem Fall hält der Tee was er verspricht: er ist auf dem deutschen Markt absolut einzigartig, die Komposition von Zitronengras (frisch) und Ginko (anregend) erfüllt seinen Zweck. Die süßlichen Brombeerblätter sorgen für einen leicht süßlichen Touch, zusätzliche Aromen und Zimt verleihen dem Tee als Krönung seine markant-würzige Note. Das Ganze hat einen weiteren Vorteil: nur wenige Sorten haben einen so würzig-süßlichen und kräftigen Eigengeschmack, der das zusätzliche Süßen mit Zucker absolut überflüssig macht. Wer einen Tee als Alternative zu einem Morgen-Kaffee oder schlicht für einen kleinen ‚Energieschub‘ zwischendurch sucht (und das ohne zusätzlich Zuckern zu müssen), der wird mit dem Manana-Tee glücklich werden. Auch wenn ein gewisser Anteil an ‚künstlich‘ wirkenden Geschmäckern nicht verschwiegen werden sollte.

Design, Verpackungsqualität & Handhabung: 1
Duft / Aroma: 1
Geschmack: 1
Einzigartigkeitsfaktor: 1+
Preis-Leistung: 1-

Gesamtnote: 1

Diesen Tee online kaufen: Meßmer Manana-Tee, Ginkgo/Citronengras 20 TB, 2er Pack (2 x 40 g Packung)

Meßmer ‚Raji-Chai Tee‘

Inhaltsstoffe:

Schwarzer Tee (65%)
Aroma
Gewürznelken
Schwarzer Pfeffer
Zichorienwurzeln
Zimt
Ingwer
Kardamom

Ziehzeit:

Der Raji-Chai Tee ist grundsätzlich als Schwarztee zu bezeichnen – ein Schwarztee mit besonderen Aromen. So kommt wie bei vielen Meßmer-Gewürztees abermals eine typische Gewürzmischung zum Einsatz, diesmal wird das Ganze jedoch mit einem milden Vanille-Aroma abgerundet. Gut, an und für sich ist ein schwarzer Tee mit Vanille-Aroma nichts neues – und tatsächlich, so besonders wie vielleicht erwartet ist der Raji-Tee nicht. Der Geschmack des schwarzen Tees dominiert eindeutig – das Vanille-Aroma ist eher zu vernachlässigen, es zeigt sich besonders in der Duftnote. Weitere Inhaltsstoffe wie beispielsweise der Ingwer oder der schwarze Pfeffer lassen sich kaum oder gar nicht herausschmecken – das ist der Nachteil eines Tees, der als sowohl als würzig als auch als lieblich bezeichnet werden kann und auch wird (siehe Packung). Oder der Vorteil, je nach Gusto: so schmeckt der Tee immer noch ein stückweit ‚aufregender‘ als ein rein lieblicher Tee, man wird also weder von der Würze noch von der Süße der Vanille ‚erschlagen‘. Eindeutig ist aber: der Raji-Tee ist längst nicht so einzigartig wie andere Sorten aus dem Hause Meßmer, weiss aber dennoch durch seine Mildheit und Vollmundigkeit zu überzeugen.

Design, Verpackungsqualität & Handhabung: 1
Duft / Aroma: 2
Geschmack: 2
Einzigartigkeitsfaktor: 2
Preis-Leistung: 2

Gesamtnote: 2

Meßmer ‚Bayram-Tee‘

Inhaltsstoffe:

Äpfel
Brombeerblätter süß
Hagebutten
Hibiskus
Aroma
Orangenschalen
Süßholzwurzel
Anis
Säuerungsmittel: Citronensäure

Ziehzeit:

Der Bayram-Tee von Meßmer kann ohne Zweifel zu den merklich ‚orientalisch‘ wirkenden Teesorten gezählt werden – ein Eindruck, der sich sowohl an der Verpackung, dem Duft-Aroma und letztendlich auch im Geschmack widerspiegelt. Die Komposition aus Äpfeln sowie den Aromen aus Feigen und Datteln erscheint einerseits sinnig, da die Aromen hier wunderbar miteinander harmonieren – andererseits entsteht auch ein Eindruck einer gewissen ‚Schwere‘ und eventuell übertriebenen Süße (ja nach Geschmack) des Tees. Zusätzlich süßen braucht man den Bayram-Tee sicher nicht – er schmeckt auch so reichlich blumig. Vielleicht könnte man aber auch zu einem anderen Begriff tendieren, der in diesem Fall nicht so negativ gemeint ist wie es vielleicht den Anschein hat: der Tee schmeckt schlicht etwas ’süffig‘. Die (rote) Farbe sowie der etwas ’schwere‘ Geruch unterstützen diesen Eindruck. Als Erfrischung sicher nicht jedermanns Sache, zum (Auf-)Wärmen oder als Süßspeisen-Alternative eventuell schon eher.

Design, Verpackungsqualität & Handhabung: 1-
Duft / Aroma: 3
Geschmack: 3
Einzigartigkeitsfaktor: 2-
Preis-Leistung: 2

Gesamtnote: 3

Meßmer ‚Salbei-Tee‘

Inhaltsstoffe:

Salbei (51%)
Orangenblätter
Süßholzwurzeln
Eukalyptus (2%)

Ziehzeit:

Man kann es vielleicht schon erahnen: wo Salbei drauf steht, ist auch Salbei drin. Und (fast) nichts anderes: die drei weiteren Zutaten sind grundsätzlich zu vernachlässigen, zumindest wenn es um den Geschmackseindruck geht. So muss man im Falle des Salbei-Tees ganz klar sagen: entweder man mag ihn (oder eher generell den Geschmack von Salbei), oder nicht.

Design, Verpackungsqualität & Handhabung: 1-
Duft / Aroma: 2
Geschmack: 2
Einzigartigkeitsfaktor: 4
Preis-Leistung: 2

Gesamtnote: 2-

Meßmer ‚Orange-Ingwer Tee‘

Inhaltsstoffe:

Grüner Tee
Aroma
Ingwer
Orangenschalen

Ziehzeit:

Die erfrischende Wirkung eines kräftigen Orangen-Aromas gepaart mit würzigem Ingwer – das ist der Meßmer Ingwer-Orange-Tee. Und tatsächlich schneidet er überaus gut ab – auch wenn es mit dem Lapacho-Orange-Spice Tee eine recht ähnliche Geschmacksrichtung gibt. Immerhin handelt es sich hier um einen Grünen Tee – und das schmeckt man auch. Der Geschmackseindruck kann als fruchtig-spritzig angegeben werden (wie auch auf der Verpackung), doch auch die Würze kommt nicht zu kurz, die vor allem vom herauszuschmeckenden Ingwer hervorgeht. Hier wird eine gewisse Süße und eine dezente Herbe vereint – was sehr gut funktioniert. Verantwortlich dafür sind auch die Zutaten, die ausnahmsweise mit nur 3 Hauptingredenzien auskommen – Plus Aromen. So ist das Geschmackserleben nicht zu diffus und schon gar nicht undefinierbar.

Desing, Verpackungsqualität & Handhabung: 1
Duft / Aroma: 2
Geschmack: 2
Einzigartigkeitsfaktor: 2+
Preis-Leistung: 2

Gesamtnote: 2+

Meßmer’s ‚Oase Der Energie‘

Inhaltsstoffe:

Krauseminze
Süße Brombeerblätter
Pfefferminze
Rooibos
Ingwer (12%)
Brennnesseln
Holunderblüten (5%)
Ginkgoblätter
Citronengras
Zimt
Ginsengwurzeln

Ziehzeit:

Der Oase Der Energie-Tee von Meßmer ist schon so ein kleines ‚Problemkind‘. Und damit das bisher einzige in diesem Test – während alle anderen Sorten trotz Beigabe von Aromen zumeist eine ‚klare‘ Geschmacklinie fahren, scheint man es in Sachen der angestrebten ‚energetischen Wirkung‘ in diesem Fall schon eher zu übertreiben. In der Zutatenliste findet sich so ziemlich alles, was man aus anderen Tees kennt – mit dem Unterschied, dass einzelne Hauptzutaten wie Ingwer, Citronengras oder Ginseng nicht selten als alleinige Grundpfeiler für anderen Sorten dienen. Hier werden sie aber – mit noch einigen weiteren Zutaten, die sonst als Hauptbestandteil gelten (z.B. Brenessel) kombiniert, auf dass eine möglichst ‚wärmende‘ Wirkung entstehe. Die simple Folge: das Geruchs- und Geschmackerlebnis ist kaum zu definieren. Der Tee schmeckt zwar süßlich-süffig und nach Kräutern, doch ein dominantes Aroma, eine sinngemäße ‚Basis‘ sucht man vergebens.

Desing, Verpackungsqualität & Handhabung: 1-
Duft / Aroma: 4+
Geschmack: 4
Einzigartigkeitsfaktor: 3
Preis-Leistung: 3

Gesamtnote: 4+

Meßmer’s ‚Oase Der Inspiration‘

Inhaltsstoffe:

Lemongras (44%)
Grüner Tee
Zitronenverbenenblätter (16%)
Pfefferminze
Äpfel
Guarana (4%)
Säuerungsmittel: Citronensäure

Ziehzeit:

Und noch ein Problemkind – welches bereits schon einmal an anderer Stelle getestet wurde (siehe hier). Die Oase der Inspiration vermag leider kaum zu halten was sie verspricht – das Geschmackserlebnis ist ähnlich diffus wie bei den anderen ‚Oasen-‚ Tees, eine klare Note ist nicht erkennbar. Vielmehr scheint es, als würde man versuchen, mit grundsätzlich einfachen Zutaten einen ’neuen‘ Tee zu erschaffen, der dann mit einem entsprechenden ‚Versprechen‘ versehen wird. Fühle Dich gut, spüre die anregende Wirkung, sei beseelt et cetera – man kennt diese lehren Phrasen. Schade, dass die Oasen-Tees genau auf diesen fragwürdigen Zug aufspringen – dann doch lieber die Standard-Varianten, oder aber die speziellen Aroma-Tees (siehe oben).

Desing, Verpackungsqualität & Handhabung: 1-
Duft / Aroma: 4
Geschmack: 4
Einzigartigkeitsfaktor: 3-
Preis-Leistung: 3

Gesamtnote: 4

Meßmer’s ‚Oase Der Reinheit‘

Inhaltsstoffe:

Brennnesseln (25%)
Haferstroh grün
Mate grün (15%)
Citronengras
Äpfel
Zitronenverbenenblätter
Orangenblüten (5%)
Orangenschalen

Ziehzeit:

Und der vorerst letzte Meßmer-Tee aus der umstrittenen Oasen-Reihe: mit der Oase der Reinheit schafft man es zumindest ansatzweise zu halten, was der Slogan verspricht. In wie weit der Körper nun tatsächlich ‚gereinigt‘ wird sei einmal dahingestellt, doch man weiss um die Wirkung von Brennesseln und Co. So handelt es sich hier um einen ‚grünen‘ Kräutertee – nein, keinen echten Grünen Tee, aber um einen der deutlich ‚grün‘ schmeckt und auch danach aussieht. Eine Kräutervielfalt trifft auf leicht süßliche Orangenblüten und -Schalen; und tatsächlich schmeckt das Ganze erfrischend. Vielleicht sogar ein wenig ‚kühlend‘ – als Tee für den Sommer ist diese Variante hier also bestens geeignet.

Desing, Verpackungsqualität & Handhabung: 1-
Duft / Aroma: 2
Geschmack: 2-
Einzigartigkeitsfaktor: 3-
Preis-Leistung: 2

Gesamtnote: 3+

Waren das schon alle Produkte aus dem Hause Meßmer, Beuteltees betreffend ? Gewiss nicht, doch alle kann ich im Rahmen dieser Review-Reihe kaum probieren. Doch der Vollständigkeit halber seien hier noch einmal die Sorten aufgeführt, die man so ebenfalls im Ladenregal vorfinden wird (in gut sortierten Supermärkten):

Abendruhe / Entspannung / Fenchel-Anis-Kümmel / Kräuter pur / Erfrischung / Melissen-Mischung / Brennnessel-Mischung / Fenchel / Rooibos / Pfefferminze / 6-Kräuter-Mischung / Kamille / Purer Genuss Orangenblätter-Ingwer / Darjeeling / Ostfriesen-Tee / Klassik Entcoffeiniert / Klassik / Früchte-Mischung / Milde Hagebuttenmischung / Purer Genuss Orangenblätter-Ingwer / Purer Genuss Zitrone-Vanille / Purer Genuss Mandarine-Grapefruit / Purer Genuss Orange-Minze / Birne-Apfel / Ovambo-Tee / Masir-Tee / Rooibos Wildkirsche / Rooibos Vanille / Rooibos Karamell / Himbeere-Cassis / Amun-Tee / Holunder-Kirsche / Bassari-Tee / Apfel-Vanille / Cataluña-Tee / Waldbeere / Wildkirsche / Vanille / Earl Grey / Grüner Tee / Grüner Tee Vanille / Grüner Tee Apfel+Ginkgo /  Grüner Tee Zitrone / Grüner Tee Jasmin / Weißer Tee Vanille-Pfirsich / Glühweingewürz / Himmelszauber / Wintertraum / Schneewunder

Advertisements

4 Gedanken zu “Produkt-Review | Rezension | Testbericht: „Meßmer-Tees“ (Auszug)

  1. Hallo,

    das ist aber ein sehr ausführlicher, schöner Test. Wirklich sehr schön zu lesen!
    Weißt du noch, wo du den Raji-Chai Tee gekauft hast? Der würde mich nämlich sehr interessieren, ich hab ihn jedoch noch nie im Handel entdecken können.

    Gefällt mir

    1. Dankeschön ! 🙂

      Also soweit ich mich erinnere habe ich ihn bei Real gekauft, die haben doch recht viele Sorten aus dem Meßmer-Sortiment. Da nochmal schauen, ansonsten kann es eigentlich nur Rossmann gewesen sein – in viel mehr Läden kaufe ich meinen Tee nicht ein (sonst nur Internet). Oder handelt es sich gar um eine Sorte, die sich nicht richtig etabliert hat ? Da sollte man weitere Nachforschungen anstellen !

      MfG, Oliver

      Gefällt mir

Über Kommentare Freut Sich Jeder.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s