Produkt-Review | Rezension | Testbericht: „Excellent Sweetie Aromatic Cigarettes“

Erdbeere in Rauch auf Eis – auch mal was neues…

Achtung: die Produktreviews Zigaretten betreffend sollen nicht zum Rauchen / Weiterrauchen animieren, sondern lediglich als unabhängiges, unterhaltsames Informationsmaterial bezüglich des jeweiligen Produktes dienen.

Überblick: Von einer deutschen Tabak-Manufaktur, genauer gesagt einer die ihren Firmen Sitz in Berlin hat, kommen hauptsächlich Artikel für den internationalen Pfeifentabak-Markt. Doch Planta stellt auch eine interessante Zigarettenmarke her, die auf den Namen Sweetie hört. So schließt sich auch der Kreis zum Pfeifentabak-Markt: hier finden sich des öfteren Tabaksorten, die mit gewissen zusätzlichen Aromen angereichert sind. Im Zigarettenhandel findet man solche Sorten jedoch eher selten – wenn man einmal von den schon eher üblichen Mentolgeschmäckern absieht. Wer aber wirklich mal etwas „ganz besonderes“ ausprobieren möchte, für den könnten die Sweetie-Zigaretten durchaus einen Versuch wert sein. In einer Schachtel befinden sich 20 Zigaretten, die für derzeit (Juni 2011) 5.00 Euro zu haben ist. Jedoch nicht überall – in ausgewählten Tabak-Läden aber sollte man auf diese Sorte stoßen können. Werfen wir einen Blick auf die Werte der Zigarette:

Nikotin: 0,6 mg
Kondensat / Teer: 10 mg
Kohlenmonoxid: 10 mg

Design / Optik: Die Zigarettenschachtel kommt in einem schlichten Schwarz daher, wobei der weisse Schriftzug im optischen Gegensatz dazu steht. Dies wirkt einerseits recht sauber und übersichtlich, doch man kann sich nicht des Eindrucks verwehren, als könnte sich es hier auch um die Verpackung eines gänzlich… andersartigen Produktes (ebenfalls eine kleine schwarze Box mit weisser Schrift) handeln. Auch die Erdbeere, eigentlicher Blickfang der Schachtel, wirkt ein wenig lieblos in der Mitte der Schachtel platziert. Immerhin weiss man so sofort, worauf man sich beim Kauf dieser Schachtel einlässt – auf keine gewöhnliche Zigarette eben. Doch gerade aufgrund dessen hätte der Verpackung ein wenig mehr Innovationsfreude und generell eine etwas „wärmere“ Optik (nicht bloss schwarz-weiss) gut getan. Die Zigaretten selbst kommen mit einem komplett weissen Filter daher, ähnlich wie bei der Marke Davidoff.

Geschmack / Aroma: In der Tat handelt es sich hier um eine Zigarettenmarke, bei der man deutlich schmeckt, dass Aromastoffe beigefügt wurden. Es steht also nicht nur Erdbeere drauf, sie stecken auch drin (in Form von Aromen, versteht sich) – schon beim Beschnuppern der Zigarette (unangezündet) stellt man ein äusserst süßliches, blumiges Buket fest; welches sehr intensiv wirkt und den regulären Tabak-Geruch vollständig überdeckt. Ähnlich verhält es sich dann auch beim Rauchen: man selbst und andere (besonders Nichtraucher, die zufällig vorbeigehen et cetera) werden schnell bemerken, dass hier etwas besonderes in der Luft ist. Im Gegensatz zum reinen Beschnuppern gesellt sich beim Rauchen aber dann doch noch der typische Zigarettengeschmack hinzu, was die Zigarette letztendlich zu gar keinem so „leichten“ Genuss (wie manche vielleicht vermuten würden) macht. Im Gegenteil, auch die Werte sind recht hoch; abgesehen vom reinen Nikotingehalt – doch bei einer solchen Zigarette muss man eben davon ausgehen / damit leben, dass weitaus mehr Zusatzstoffe verwendet werden.

Preis / Leistung: Man zahlt einige Cents pro Schachtel drauf, doch erhält dafür eine Zigarette mehr – die Sweetie-Zigaretten bewegen sich auf einem vollkommen normalen Preisniveau. Zudem kann man beobachten, dass der Filterteil nicht so lang ist wie bei anderen Marken, und die Zigaretten auch recht dicht / kompakt gestopft wirken. Über den Tisch gezogen wird man also keinesfalls – immerhin erhält man für den Preis auch eine doch merklich „andere“ Zigarette.

Fazit: Der Erdbeer-Geschmack macht die Zigarette natürlich nicht gesünder, im Gegenteil – doch Raucher sollten sich dessen ohnehin bewusst sein. Doch wer das besondere Raucherlebnis sucht (welches nicht unbedingt jeden Tag praktiziert wird), der ist mit dieser Marke sicherlich gut beraten. Nichts für jeden Tag, aber für Zwischendurch und für die Abwechslung – warum nicht ? Schade nur, dass die Verpackung nicht einmal ansatzweise so „abenteuerlich“ gestaltet ist wie der Geschmack der Zigarette – das könnte manche abschrecken. Andererseits ist das auch wieder ein Vorteil: denn gerade Kinder müssen von derlei „süßen“ Zigaretten ferngehalten werden; erleichtern sie doch analog zu den süßlichen Bier-Mischgetränken den gefährlichen „Einstieg“ in so mancherlei Suchtverhalten.

65button

Advertisements

2 Gedanken zu “Produkt-Review | Rezension | Testbericht: „Excellent Sweetie Aromatic Cigarettes“

    1. Schwer zu sagen, habe sie auch nur durch ein zufälliges Stöbern gefunden. Bei ‚uns‘ gibt es die Teile meist nur in Tabakläden, die Teil eines größeren Marktes sind (Einkaufszentren, Real etc.). Allgemein: wenn es im Laden auch Pfeifentabak etc. gibt, dann sollten die Chancen gut stehen.

      Gefällt mir

Über Kommentare Freut Sich Jeder.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s