Produkt-Review | Rezension | Testbericht: „Prince Rounded Taste“

Achtung: die Produktreviews Zigaretten betreffend sollen nicht zum Rauchen / Weiterrauchen animieren, sondern lediglich als unabhängiges, unterhaltsames Informationsmaterial bezüglich des jeweiligen Produktes dienen.

Überblick: Wie auch schon die auf diesem Blog getesteten Pall Mall stammt auch das Zigarettenbrand Prince aus dem Hause der British Amercian Tobacco Public Limited Company (kurz BAT). Der Hersteller selbst schreibt zu seinem Produkt: Das neue, einzigartige Geschmackserlebnis mit Hochland-Tabak. Qualitativ hochwertigen Hochland-Tabak findet man nur in wenigen Regionen der Welt, in denen optimale Boden- und Klimabedingungen herrschen. Nun, das klingt in erster Linie natürlich nach einem ganz besonderen, hochwertigen Produkt – die Frage ist nur, ob man diesen Unterschied auch beim Genuss einer solchen Zigarette schmeckt / riecht / bemerkt.

Die Werte für die Rounded-Taste Zigaretten lauten wie folgt:

Nikotin: 0,7 mg
Kondensat / Teer: 8 mg
Kohlenmonoxid: 8 m

Zum Vergleich die der „stärkeren“ roten, sogenannten Rich Taste-Variante:

Nikotin: 0,9 mg
Kondensat / Teer: 10 mg
Kohlenmonoxid: 10 mg

Design / Optik: Ehemals in einem erfrischenden Blauton gehalten, führte man vor noch gar nicht allzu langer Zeit hierzulande ein neues Design ein, welcher eher schlicht-edel wirkt. Auf den ersten Blick wirkt die Schachtel weiss, doch bei näherem Hinsehen entdeckt man dünne, etwas dunklere Linien – welche schon einmal für eine gewisse optische Einzigartigkeit sorgen. Das Logo kommt in fetten Lettern und in einem kräftigen Rot-Ton daher, ganz oben setzte man noch eine leicht erhabene Gold-Krone als Stil-Element ein. Sehr gut und selbstsicher formuliert ist auch der Spruch auf der Seite der Verpackung, wo geschrieben steht: We call it white. The taste stays the same. „Wir“ nennen diese Prince-Variante also weiss; was einem das Gefühl gibt als „dürfte“ der Konzern sich das erlauben, andere aber vielleicht nicht. Der Gesamteindruck fällt edel aus – wenngleich man sagen muss, dass auch die ehemalige bläulich-weissliche Variante ihren besonderen Reiz hatte.

Geschmack / Aroma: Bevor man die Zigarette anzündet, hat man natürlich den Gedanken an den speziellen „Round Taste“ und den besonderen Tabak (siehe oben) im Kopf – umso verwunderlicher erscheint es, dass die Zigarette ein etwas schwächeres Geruchsaroma hat als andere. Doch schon hier fällt auf, dass offenbar weniger Parfümierungsstoffe verwendet wurden, man kann den Tabak selbst schon deutlicher herausriechen als bei anderen Marken. Geht man dann zum (freudigen – aber nicht vergessen, gesundheitsschädlichen) Anzünden über, so könnte es sein, dass man auch als „erfahrener“ Raucher erst einmal ins Stocken kommt. Nanu, es handelt sich hier doch um einen Round Taste, also eine etwas schwächere Variante als beispielsweise die Roten Prince ? Tatsächlich aber schmeckt die Zigarette enorm intensiv, und „kratzt“ ob des relativ kräftigen Aromas gar leicht im Hals. Dies ist also das Geheimnis des speziellen Tabaks – man hat letztendlich wesentlich „mehr“ davon. Doch für eine vermeintlich „leichtere“ Variante ist die Rounded Taste-Sorte schlicht und einfnach zu stark.

Preis / Leistung: In Bezug auf diese Kategorie gibt es nichts außergewöhnliches zu vermelden – seit eh und je waren Prince-Zigaretten im etwas höheren Preissegment anzufinden. So kostet eine Schachtel derzeit (Juni 2011) 4,70 Euro, man erhält dafür wie zumeist 19 Zigaretten. Wesentliche Längenunterschiede zu anderen (beispielsweise L&M) Marken gibt es nicht, die Zigarette ist zwar etwas kürzer, dafür aber ist der Filterbereich nicht so lang. Insgesamt wirken die Prince-Zigaretten aber etwas „kompakter“ und dichter als beispielsweise die günstigeren L&M’s.

Fazit: Nicht für schwache Nerven – das sind die Prince Rounded-Taste Zigaretten. Der Geschmack ist überaus intensiv, und stärker als gedacht oder erwartet – wer wirklich merklich „leichtere“ Zigaretten sucht, sollte lieber zu den blauen Editionen von anderen Brands greifen (manchmal ist es auch hilfreich, die nackten Zahlen – die Werte – zu vergleichen). Auch in Sachen Optik und Design konnte insgesamt doch eher das ehemalige blaue Design punkten, mit der markanten „Flamme“ in der Mitte – definitiv.


60button

Advertisements

Die Kommentarfunktion wird noch zu selten genutzt... ändere dies !

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s