Produkt-Review | Rezension | Testbericht: „L&M Blue / Red Label“

Achtung: die Produktreviews Zigaretten betreffend sollen nicht zum Rauchen / Weiterrauchen animieren, sondern lediglich als unabhängiges, unterhaltsames Informationsmaterial bezüglich des jeweiligen Produktes dienen.

Überblick: Aus dem Hause Philip Morris kommt eine der bekanntesten und beliebtesten Zigaretten-Brands überhaupt: L&M. Fälschlicher-, und seit 2003 sogar verbotenerweise als „Leicht und Mild“ bezeichnet, stehen die Initialen für Ligget & Myers, eine bereits 1873 gegründete Tabakfirma (der später die Namensrechte abgekauft wurden). L&M-Zigaretten finden sich sowohl auf dem internationalen als auch auf dem deutschen Markt in recht übersichtlichen Editionen: neben den typischen blauen (milderen) und roten (stärkeren) Varianten gibt es glücklicherweise nur wenige Varianten, die „mit dem Trend“ gehen (eine Art Mentholgeschmack, hier als „Frost Label“ bezeichnet, als Ausnahme). Aber auch im Sortiment von L&M dürfen die größeren (Big Pack) und längeren (100’s, nur rot) Ausführungen natürlich nicht fehlen.

Die Werte der Blauen Edition lauten wie folgt:

Nikotin: 0,6 mg
Kondensat / Teer: 6 mg
Kohlenmonoxid: 9 mg

Die der Roten sind ein wenig höher:

Nikotin: 0,8 mg
Kondensat / Teer: 10 mg
Kohlenmonoxid: 10 mg

Design / Optik: In Sachen Design kann Philip Morris wohl niemand etwas vormachen – hier werden seit jeher  gekonnt Schlichtheit und Eleganz miteinander verknüpft. Auf den ersten Blick sehen die Schachteln von L&M nach nicht viel aus, doch es überzeugt der absichtliche Minimalismus, sowie die „frisch“ wirkende weisse Schrift auf blauen (ansprechend schimmernd in einem Mittelblau-Metallic-Farbton) oder rotem Hintergrund. Markant: der Schriftzug ist auf die Seite gedreht, und wirkt trotz der Größe nicht zu aufdringlich. Auf der Rückseite der deutschen Editionen finden sich noch zwei selbstsichere Sätze zur Marke, getreu dem Herkunftsland (USA) auf englisch gehalten. Als Logo dient ein Wappen mit drei Sternen (Triple Blend), welches auf der Vorderseite der Schachtel Platz findet und sehr dezent wirkt, beinahe zu dezent – ohne Lupe ist nicht allzu viel zu erkennen.

Geschmack / Aroma: Es ist so eine Sache mit dem Aroma der L&M-Zigaretten. Wenn man einmal genauer nachforscht, wird man Angaben der Firma finden wonach weniger starke Parfümierungsstoffe benutzt werden. Tatsächlich aber besitzen die Zigaretten einen sehr eigensinnig-intensiven Geruch (vor dem Anzünden), der beinahe als „süßlich“ bezeichnet werden konnte – allerdings nur in der Kopfnote. Gelangt man zur Basis, so riecht man doch den aromatischen Tabak. Und auch nach dem Anzünden stellt sich alsbald ein beinahe einzigartiges Raucherlebnis ein: L&M-Zigaretten schmecken wesentlich milder als die anderer Marken, und haben zudem einen gewissen, interessanten Beigeschmack. Mit L&M raucht man also definitiv eine Zigarette, die einen hohen Wiedererkennungswert hat.

Preis / Leistung: Auch L&M ist eine der minimal günstigeren Zigarettenmarken, im Vergleich zu Marlboro & Co spart man pro Schachtel immer noch 30-50 Cent. Dafür, dass die Zigaretten günstiger sind als die gängigen Standard-Marken, ist die Leistung jedoch verhältnismäßig groß. L&M’s schmecken, und wissen sich von der Masse der Produkte abzuheben.

Fazit: Nicht zu Unrecht werden L&M-Zigaretten einstweilen als etwas „speziell“ bezeichnet. Sie sind günstiger als andere, und wirken weitaus edler als vergleichbare Marken aus diesem Preissegment. Ebenfalls positiv hervorzuheben ist der deutlich zu bemerkende Unterschied zwischen der blauen und der roten Edition, welcher bei anderen Marken nicht so ausgeprägt ist. Eine absolute Empfehlung !


90button

Advertisements

8 Gedanken zu “Produkt-Review | Rezension | Testbericht: „L&M Blue / Red Label“

    1. Nanu, kam das schon häufiger vor oder waren das eher Einzelfälle ? Sollte man vielleicht mal beobachten 🙂

      Werde auch versuchen selber mal draufzuschauen, nur kamen mit schon länger keine LM mehr unter. Trotz der hervorragenden hier damals von mir abgegebenen Wertung^^

      Gefällt mir

  1. Achja die guten L&M…yoa die sind gut. ^^ Ich weiß nicht ob ich L&M Frost geraucht habe, aber die West ICE (vom ollen Timster angesteckt) fand ich anfangs immer ganz gut, aber nach ner Weile kannse die nicht mehr rauchen, diese ganzen zusätzlichen parfümierten Stoffe äzen deinen Kehlkopf glaub ich innerhalb von Tagen komplett weg. ^^ Besser als Marlboro Menthol auf jeden Fall. Nach diesem ganzen Zigarettengeschwafel kriegt meine Lunge schon nen Flashback und erinnert sich an alte Zeiten. *HUST* Schnell weg hier….^^

    Gefällt mir

Über Kommentare Freut Sich Jeder.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s