Spieletest: STAR WARS: THE FORCE UNLEASHED 2 (2010, PC)

Publisher: LucasArts Entertainment, Genre: Sci-Fi Action

Wenn man sich beim ersten „Star Wars: The Force Unleashed“ für das gute Ende entschieden haben sollte, dann muss man die finalen Ereignisse vielleicht noch einmal relativieren. Denn es ist ungewiss, ob der „Starkiller“, den man nun auch wieder im zweiten Teil der Sci-Fi-Klopporgie spielt, tatsächlich nur ein Klon ist. Zumindest behauptet das Darth Vader zu Beginn des Spiels, und so ist der Protagonist fortan von Selbstzweifeln und Existenzfragen geplagt. Erst einmal gilt es aber, der allgemeinen Verwirrung zu entkommen; und damit auch dem (Klon-)Planten Kamino. Für welche Seite wird sich der „neue“ Starkiller letztendlich entscheiden ? Möge die Macht mit den Spielern sein.

Ich habe besagten Titel nun einmal komplett durchgespielt (auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad), und mir auch die Minispiele sowie die Extras angesehen. Ich bin also bereit für eine kurze Kritik, diesmal allerdings nur in Form einer kurzen Übersicht der Positiv- und Negativaspekte. Doch vorab mein Eindruck in einigen kurzen Sätzen: „Star Wars: The Force Unleashed 2“ ist meiner Meinung nach keinesfalls ein Spiele-Meisterwerk, aber es bietet dennoch einiges an kurzweiliger Unterhaltung. Mithilfe einer aufpolierten Grafikengine, einem guten Kampfsystem und der (Über-)Macht des Protagonisten kann man zumindest für einige Stunden in das Star-Wars Universum eintauchen, wenngleich das Potential der Story (eigentlich ein überaus wichtiger Aspekt) komplett vergeigt wurde und das Spiel leider noch zusätzlich einige Macken hat. Doch, schreiten wir ohne viele Worte zu meinem Resümee:

Der Sturz aus dem Höhen eines Turms markiert den (atemberaubend inszenierten) Beginn des Spiels

+ „The Force“ steht nicht nur drauf, sondern ist auch drin (Kontrolle eines übermächtigen Jedi)

+ Schicke Grafik mit Wettereffekten, detaillierten Charakteren und tollen Umgebungen

+ Guter und stimmiger Soundtrack und Bombast-Soundeffekte (Lichtschwertsound, Machtkräfte)

+ Grundsätzlich gutes Kampfsystem mit vielen Optionen

+ Atemberaubende, „spielbare Zwischensequenzen“ (Sturz vom Kamino-Hochhaus, Freier Fall etc)

+ Gute und taktisch fordernde Bosskämpfe

+ Jederzeit frei einstellbarer Schwierigkeitsgrad

+ Unterhaltsame Minispiele mit Suchtpotential (wer ist schneller und besser ?)

Hauptsächlich gilt: nicht viele Fragen stellen, sondern brav kloppen.

– Story und Charaktere wirken platt und uninteressant in Szene gesetzt

– Gegnertypen wiederholen sich auffällig oft

– Nur Doppellichtschwert wählbar, keine alternativen Waffen

– Bewegungsabläufe bei Spezialattacken bleiben stets dieselben

– Teilweise monotone Levelabschnitte

– Finales Level und Endkampf ist gleich: hohe Frust- und Nervpotential

– Besuch bei Yoda wenig stilvoll in Szene gesetzt

– Freischaltbare Extras sind eher überflüssig, die sogenannten „Videos“ ein Witz

– Relativ geringer Spielumfang, und dennoch nicht das Gefühl, „mehr“ zu wollen

– PC: Steuerung per Maus und Tastatur fällt etwas hakelig aus

– PC: Teilweise schwerwiegende Bugs, die das weiterkommen verhindern (2x vorgekommen)

Das soll es soweit auch gewesen sein. Ich denke, viel mehr braucht man zu diesem Titel auch nicht sagen. Ich hatte insgesamt eher den Eindruck, als glich das Ganze einem reinen Arcade- oder Konsolenspiel, als einem „echten“ PC-Werk. An sich ist das kein Problem, zumal das Spiel für alle erdenklichen Systeme erschienen ist. Doch hätte man die Stärken einer PC-Version noch mehr hervorheben müssen. Merkwürdig: in den (teilweise unübersichtlichen) Kämpfen macht es kaum einen Unterschied, ob man sich einer Combo bemüht, oder wahllos auf die Tasten haut (überspitzt gesagt). Die Story ist nicht wirklich eine, für ein paar kurze Lichtschwert-Schnetzelorgien in fernen Welten ist das Spiel aber allemal empfehlenswert. Und: es sieht einfach verdammt gut aus ! Ein neues „Jedi Knight“ ist „The Force Unleashed 2“ aber keinesfalls geworden. Ich vergebe dennoch solide 6.5/10 Punkten für den kurzweiligen Sci-Fi-Spielespaß. Nur die Bugs, die hätten wirklich nicht sein dürfen. Ich vermute, dass diese Probleme mit einem Patch behoben werden – dann ist die Wertung auch gerechtfertigt, denke ich. Hirn aus, Lichtschwert an – und los geht die Hatz. Mache werden es zutiefst dämlich finden, manche aber auch unterhaltsam. Der Trailer:


65button

„Kurzweiliger Star Wars-Spaß.“

Über Kommentare Freut Sich Jeder.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.