Praktikum Im Spielmobil – Abgebrochen, Ja Oder Nein ?

Sollte Frau K. diesen Text hier jemals lesen, so bitte ich bereits jetzt um Verzeihung für die Publikmachung und meine Direktheit. Doch wie sollte ich es anders darstellen – ich hatte es ihr bereits mehrmals in persönlichen Gesprächen versucht zu erklären… doch mündete dies nun einmal in der Tatsache, dass ich gewisse Vermerke auf meiner sonst positiven Bewertung stehen habe. Zu Unrecht !

Nun ja, und wie gesagt, das Praktikum im „Spielmobil“ (siehe Text) war sehr gut und nützlich – wohl für beide Seiten. Es gäbe absolut keinen Anlass für weitere Diskussionen (eigentlich unnormal bei mir), wenn da nicht diese eine kleine Sache mit der Bewertung gewesen wäre. Eigentlich irrelevant, da die Bewertung ohnehin nie das Tageslicht erblicken, sondern beim Maßnahmeträger verstauben wird – aber es scheint, als hätte neben der Bewertung noch eine gewisse Mundpropaganda stattgefunden. Warum nur… das frage ich mich ganz ehrlich und innig. War dies vielleicht auch der Grund, warum meine ersten beiden Vorstellungsgespräche hinsichtlich eines sozialen Jahres scheiterten ? Schließlich kannte Frau K. die Menschen, die mich zum Vorstellungsgespräch einluden. Nun, inzwischen wäre mir auch dies egal, da ich nun eine sichere Zusage habe – aber ich möchte es einfach nur noch einmal richtigstellen.

Nein, ich habe das Praktikum nicht abgebrochen ! Nein, mir fehlte nicht die nötige Motivation, weiterzumachen. Es ging einfach nicht anders, liebe Frau K. – das sollten Sie wissen. Wir erinnern uns: ich habe das Praktikum während meiner Urlaubszeit (!) absolviert, weil es mir anders nicht möglich gewesen wäre. Schon einmal nicht ganz so üblich, denke ich. Nein, ich bekam keine weiteren unterstützenden Leistung (d.h. Bezahlung), die mich vielleicht noch eher motiviert hätten, bei Ihnen weiterzuarbeiten. Nur des Geldes wegen ? Sicherlich nicht, aber es geht eben auch um das finanzielle, den Lebensunterhalt. Doch lesen Sie bitte weiter.

Erstmals ein „ja“: ja, ich habe gesagt dass ich plane das Praktikum für mehrere Wochen zu machen – wohlgemerkt, „plane“ – wir hatten schließlich keinen direkten Vertrag, in denen die Arbeitszeit festgehalten wurde. Doch Sie wussten um meine Situation… zumindest ungefähr. Ich gebe zu, sie war recht unübersichtlich, aber eigentlich war nur ich es, der mit dem enormen Stress seitens des Maßnahmeträgers fertigwerden musste. Es hat sich dann ergeben, dass ich doch noch eine Chance bei eben diesen Träger erhalten würde – und ich deshalb nach dem Urlaub wieder „zurückgehen“ musste. Ich sage absichtlich musste, da die Folgen, hätte ich bei Ihnen weitergearbeitet, enorm gewesen wären:

  • Abbruch der Maßnahme aus Eigeninitiative (stattdessen unbezahltes Praktikum ohne Übernahmemöglichkeit)
  • Keine Chance mehr auf Unterstützung von der Arbeitsagentur
  • Streichung der BAB – Berufsausbildungsförderung (ca. 250 Euro monatlich)
  • Streichung der Krankenkassenunterstützung = Aussetzen der Pflichtversicherung

Und all dies nur, um bei Ihnen weiterzuarbeiten, für einige Wochen ? Deshalb auch das Stichwort „Bezahlung“: wären all die oben genannten Dinge plötzlich weggefallen, hätte ich nur bei Ihnen arbeiten können wenn mein „Überleben“ gesichert gewesen wäre (Taschengeld + Krankenkasse als Minimum). Ich hoffe, Sie verstehen nun mein damaliges Anliegen und sehen ein, dass Ihre Worte auf der Beurteilung unberechtigt waren, und Ihre negative Mundpropaganda (falls geschehen) auch etwas voreilig war. Es hätte eher anders aussehen müssen… „Herr S. nahm sich extra Urlaub bei seinem Maßnahmeträger, um im Spielmobil arbeiten zu können ! Zu schade, dass er nach Ablauf seiner Urlaubszeit nicht mehr bei uns arbeiten konnte“. Nur ein (vielleicht frecher) Vorschlag.

Aber wie gesagt, ich fand das Praktikum dennoch super und es hat mich gefreut, bei Ihnen arbeiten zu dürfen. Und das meine ich wirklich so.

Über Kommentare Freut Sich Jeder.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.